1. Städte
  2. Mönchengladbach
  3. Meine Heimat

Neues Konzept für "Pape macht Zirkus" in Wegberg-Beeck

Neues Konzept für „Pape macht Zirkus 2021“ : In Papes Garten landet ein Ufo

Mit im wahrsten Sinne des Wortes viel Offenheit und Leichtigkeit lädt Comedian Christian Pape in seinen Garten ein und geht in diesem Jahr bei „Pape macht Zirkus 2021“ völlig neue Wege. Unterstützer*innen dürfen sich beim Crowdfunding über ganz besondere „Danke- schön-Pakete“ freuen.

Auch in diesem Jahr wird es wieder schreiend komisch, kunterbunt und international im privaten Innenhof von Christian Pape. Für insgesamt fünf Vorstellungen versammelt der Beecker Humorist seine lustigsten und kreativsten Kollegen aus Zirkus, Varieté, Comedy und Karneval zu „Pape macht Zirkus 2021“. „Angesichts der aktuellen Situation müssen jedoch neue Lösungen her, um dieses Herzensprojekt zu retten und den Künstlern endlich wieder eine Bühne zu bieten und das langersehnte Lachen zurückzubringen. Deshalb möchte ich in meinem Zuhause ein Ufo landen lassen“, erklärt der Gastgeber voller Tatendrang.

Die Firma Skyliner aus Hennef steht bereit, um für Papes Veranstaltung ein schwebendes Dachsystem zu bauen, das angemessenen Abstand, viel frische Luft, trotzdem Wetterunabhängigkeit und eine spektakuläre Atmosphäre garantiert. „Resignieren ist keine Option“, betont der Hausherr und krempelt die Ärmel hoch: „In diesem Jahr heißt es deshalb raus aus dem geschlossenen Spiegelzelt und rein in eine sichere Spätsommer-Open-Air-Edition.“

Die temporäre Überdachung des Familiengartens ist nicht nur eine technische, sondern auch eine finanzielle Mammutaufgabe. Hinzu kommt die Umsetzung eines detaillierten und seriösen Hygienekonzeptes. „Der Großteil der Tickets ist bereits verkauft. Die entstehenden Mehrkosten von 23.000 Euro sind nicht im Eintrittspreis berücksichtigt. Deshalb möchten wir die Hälfte der zusätzlichen Kosten durch Sponsoring finanzieren und hoffen hier auf die Solidarität und den Enthusiasmus kulturinteressierter Unternehmen. Die andere Hälfte soll durch ein sogenanntes Crowdfunding aufgebracht werden“, erläutert Christian Pape das Konzept. Alle Fans und Gönner, die das unkonventionelle Event im Haus Beeck genießen oder der Kunst und den Künstlern wieder eine Perspektive geben möchten, können ab sofort über das Unterstützerportal www.startnext.com/pape-macht-zirkus-2021 neun verschiedene Unterstützerpakete buchen. „Wir haben uns hier ganz im Stil der Pape-Veranstaltungen sehr individuelle Gegenwerte für die Spenden überlegt“, erklärt Produktionsleiterin Silke Müller. Vom „JuteBeutelBuffet“ über einen persönlichen „Kaffeeklatsch mit Christian“ bis hin zum „Pape grillt für Dich!“ sind viele lustige und exklusive „Dankeschöns“ für jeden Unterstützer dabei. „Sollten wir das Finanzierungsziel erreichen, kann der Zirkus im Spätsommer stattfinden!“, so Müller.

 Gastgeber Christian Pape
Gastgeber Christian Pape Foto: Christian Pape/Pape / Jeck & Joot

Für das Zirkusspektakel 2021 hat Christian Pape wieder alle Künstler selbst ausgesucht und so ein dreistündiges Programm zusammengestellt. Altbekannte Helden des Showgeschäfts und innovative Neuentdeckungen gehören zu Papes Zirkusfamilie. So gibt sich mit dem aus den USA stammenden, preisgekrönten Zirkusstar Peter Shub einer der größten Clowns unserer Zeit im Haus Beeck die Ehre. Aus Kuba reist der international gefeierte Ernesto Planas an den Niederrhein und lässt bei seiner weltweit einzigartigen Zaubernummer kunterbunte Schirme sich endlos vermehren. Kölns zurzeit wohl angesagtester Büttenredner, „Sitzungspräsident“ Volker Weininger, ist ebenso zu Gast bei seinem Freund Christian, wie die Kölschrocker von „Miljö“, die längst zu den Top-Bands in Köln gehören. „Man wird überrascht sein, wer sonst noch alles auf der großen Zirkusbühne steht“, macht Christian Pape neugierig, als Gastgeber und Künstler natürlich wieder mit ganz viel Herz und Humor mittendrin ist im Zirkusgeschehen.

Umrahmt von nostalgischen Food-Trucks und kuriosen Walking-Acts und vor der malerischen Kulisse des von Lichtern angestrahlten Rittergutes Haus Beeck entsteht ein einzigartiges familiäres Ambiente. Auch die Stadt Wegberg zeigt sich angetan vom innovativen Open-Air-Konzept. In konstruktiver Absprache mit der Verwaltung und unter Berücksichtigung der aktuellen Begebenheiten wird deshalb das für April geplante Festival nur verschoben.

Als neuer Termin wurde der 19. bis 22. August 2021 festgelegt (19. August, 20 Uhr / 20. August, 20 Uhr / 21. August, 15 Uhr und 20:30 Uhr / 21. August, 19 Uhr).

Tickets behalten für den jeweiligen Tag und die Uhrzeit ihre Gültigkeit. „Die ganze Zirkusfamilie wünscht sich von Herzen, dass alle Ticketinhaber dem Projekt treu bleiben. Mit Geduld und Gemeinschaftssinn wird es weitergehen. Dieser Gedanke treibt mich seit über einem Jahr an“, zeigt sich Christian Pape optimistisch. Sollte die Teilnahme am neuen Datum nicht möglich sein, können Eintrittskarten bis zum 1. Mai 2021 dort zurückgegeben werden, wo sie erworben wurden. Hier kann man dann zwischen einem Gutschein für den Zirkus 2022 oder einer Rückerstattung des vollen Kaufpreises wählen.

Tickets gibt es bei allen bekannten AD-Ticket-Vorverkaufsstellen und unter www.pape-macht-zirkus.de