: Neues vom „Goldbuben“

Wer TV-Trödelformate mag, der wird ihn lieben: Sükrü Pehlivan, bekannt aus Sendungen wie „Trödeltrupp“ und „Die Superhändler – 4 Räume, 1 Deal“ Mit seinem Näschen für heiße Deals steht der gebürtige Gladbacher aber auch immer wieder mal im Laden – ganz ohne Starallüren. Warum der „Goldbube“ selbst kein Gold trägt, warum bei ihm nicht gefeilscht wird und wo man ihn in nächster Zeit noch zu sehen bekommt – der Extra-Tipp hat ihn gefragt.

Sükrü, schön, dass Du Zeit hast, trifft man Dich überhaupt noch im Laden an – Du drehst doch dauernd?

Ja, aber seit Januar drehen wir „Die Superhändler“ in Köln, das heißt, ich bin nicht mehr die ganze Woche über in Berlin, sondern komme jeden Abend nach Hause und habe auch mal einen freien Nachmittag, da bin ich dann immer im Geschäft...

Wie reagieren die Leute, die in den Laden kommen, um was zu verkaufen, und dann sitzt Du da – der „Typ“ aus dem Fernsehen?

Obwohl wir damit auch Werbung machen, sind viele überrascht und nervös. „Scheiße, der ist ja wirklich hier…“ (Lacht) Meist machen wir dann erst mal ein Foto, sie fragen: „Ist das alles echt im Fernsehen?“ und wir machen Smalltalk. Und dann schaue ich mir an, was die Leute mitgebracht haben, erkläre ihnen, was ich gerade mache…

Bekommst Du viel Fanpost?

Ja, da kommt schon immer ein bisschen was an, vor allem Autogrammwünsche – übrigens fast gleich viele von Frauen und Männern. Viele schreiben auch die „Goldbuben“ an und fragen: Wann ist Herr Pehlivan wieder im Laden?

Transparenz ist Euch wichtig – auf Eurer Internetseite steht immer Euer aktueller Goldpreis, da kann man sich vorher schon ausrechnen, was man für Omas Goldring bekommt?

Wenn man weiß, aus welchem Gold der Ring ist und wie viel er exakt wiegt, ja.

Und gefeilscht wird nicht?

Manche versuchen es schon, aber dann sage ich denen: „Hey, ich bezahle schon 90 Prozent des Börsenpreises, was denkst Du, soll ich Dir bezahlen?!“

Hat sich die Corona-Krise auf Dein Geschäft ausgewirkt?

Ja, für 2020 war eigentlich geplant, einen zweiten Laden auf dem Alten Markt zu eröffnen, aber das haben wir erst mal verschoben.

„Die Superhändler – 4 Räume, 1 Deal“, läuft mit 15 Prozent Einschaltquote super, warum wird die Sendung mittags und nicht zur Prime-Time ausgestrahlt?

Oh, vielleicht ändert sich das ja schon bald… (Zwinkert.)

Was hast Du noch in der Pipeline?

Ich bin bei Spiegel TV zu sehen. Die brauchten einen Goldexperten, der etwas zum steigenden Goldpreis sagt.

Gutes Stichwort: Was sagst Du zum Goldpreis – lohnt es sich, zu investieren?

Also ich tendiere dazu, dass der Goldpreis noch hochgeht, irgendwann bei 80 oder 90 steht…

Du selbst trägst keinen Goldschmuck?

Nein. Mein Vater hat eine Golduhr getragen und als Kind hab ich immer gedacht: Wenn du groß bist, trägst du auch mal so eine. Aber ich bin nicht der Goldträger.

Dreimal Wok-WM, zuletzt Let’s Dance – in welcher TV-Sendung würdest Du gern noch mitmachen?

Ich könnte mir vorstellen, bei Supertalent in der Jury zu sitzen. Ich lache gern und ich bin gerecht, das wär’ doch perfekt!