: Pizza und Pasta sind Renner

Mehr als 7500 Schülerinnen und Schüler haben an einer Mensaumfrage in Mönchengladbacher Schulen teilgenommen. Mehr als zwei Drittel bewerteten das Schulessen als sehr gut oder gut.

. Über den Sommer hat der Fachbereich Schule und Sport, in Abstimmung mit der Service GmbH, an den Schulen mit gebundenem Ganztag und den hierüber angebundenen Nachbarschulen (GGS Schulstr., GGS Hardt, RS an der Niers, Gymnasium Rheindahlen) eine Mensaumfrage durchgeführt und ausgewertet. Befragt wurden insgesamt 11196 Schülerinnen und Schüler an 21 Schulen. Von 7506 Schülerinnen und Schülern sind Antworten gekommen.

Das Essen hat dabei überwiegend eine gute bis sehr gute Bewertung erhalten. Allerdings nimmt bisher auch ein Großteil der Schülerinnen und Schüler nicht am Essen teil. Deswegen wurden für Fragen, die sich konkret um das Essen drehten, auch nur die der Schüler ausgewertet, die wirklich am Schulessen teilnehmen.

Mehr als zwei Drittel davon bewerteten das Essen allgemein als sehr gut oder gut. Ähnliche Noten hat auch das Aussehen des Essens bekommen. Auch wenn es darum geht, ob das Essen ausreichend und abwechslungsreich ist, gab es hautsächlich positive Rückmeldungen. Zufrieden sind die Schüler auch damit, wer und wie ihnen das Essen ausgegeben wird. Denn auch das Personal der Essensausgabe hat gute Noten bekommen und es wurde als freundlich und hilfsbereit beschrieben.

Lediglich in Sachen Mensa wünschen sich die Schüler mehr Raum, wobei nur wenige dazu eine Stimme abgegeben haben. Auch wenn es darum geht, zu vermeiden, dass Essen weggeschmissen wird, gab es nur wenig Resonanz. Die wenigen Antworten fielen aber positiv aus. Die Schüler würden das unterstützen. Um dies zu schaffen, wünschen sie sich unter anderem mehr verschiedene Portionsgrößen. Wenn es darum geht, was auf den Teller kommen soll, gibt es zwei klare Favoriten: Pizza und Pasta.

Mehr von Meine Woche