: Premiere beim Tag der Mobilität

Das Mönchengladbacher Unternehmen Paul Wolff GmbH präsentiert eine Innovation aus seinem Haus beim „Tag der Mobilität“ am heutigen Sonntag.

Was nutzt das schönste Fahrrad, wenn es bei jedem Einsatz mühsam aus dem Keller gewuchtet werden muss? Damit Rad oder Roller stets startklar sind, bringt das Mönchengladbacher Familienunternehmen Paul Wolff mit einer Weltpremiere die neue Fahrradgarage Avantgarde 1409 GS an den Start. Erstmals ist sie anlässlich des Tages der Mobilität am Sonntag, 20. September 2020, zwischen 10 und 17 Uhr auf der Open Air- Aktionsfläche an der abgesperrten Bismarckstraße in Mönchengladbach zu sehen.

„Aus Erfahrung wissen wir, dass für eine gelebte Mobilität Rad oder Roller ganz unproblematisch für die nächste Fahrt bereitstehen müssen“, sagt Dr. Hanns Menzel, Geschäftsführender Gesellschafter der Paul Wolff GmbH an der Monschauer Straße. „Deshalb haben wir mit der neuen Fahrradgarage eine Lösung geschaffen, die die aktuellen Trends in Sachen Mobilität, Nachhaltigkeit und Umweltschutz aufgreift.“

  • Paul Sonn mit seinem überarbeiteten Buch.⇥Foto:
    Neues Buch erschienen : Eine kurzweilige Zeitreise mit Autor Paul Sonn
  • John Paul S. wird seit dem
    John Paul S. wird vermisst : John-Paul S. wird vermisst
  • Ella (Name geändert) hat ein digitales
    Digitalisierung verändert den Unterricht in der Förderschule : Paul Moor-Schule setzt auf Technik

Die Fahrradgarage ist eine geräumige und verschließbare Box aus Sichtbeton, die dank ihres monolithischen Korpus Schutz vor Diebstahl, Vandalismus und Wettereinflüssen bietet. Der geräumige Innenraum bietet Platz für alle Fahrradgrößen. „Materialien, Farben und Oberflächen sind frei konfigurierbar, so dass sich die Fahrradgarage garantiert harmonisch in ihre Umgebung einfügt“, sagte Dr. Menzel. Eine optionale Dachbegrünung in einer Pflanzwanne trägt zum Umweltschutz bei, verbessert das Mikroklima und kann Insekten in der Stadt Grünflächen bieten. Auch bei der Produktion achtet PAUL WOLFF auf Materialeffizienz und verantwortungsbewussten Umgang mit CO2-Emissionen.