: Senioren sind (Elektro-)mobil

Das Projekt ist einmalig in Deutschland: Auf Initiative der Sozial-Holding der Stadt Mönchengladbach entsteht in Hardterbroich der erste Senioren-Scooter-Park.

Auf einer Fläche von 1800 Quadratmetern, in unmittelbarer Nähe zum Altenheim Hardterbroich, können ältere Menschen ab 65 Jahren künftig trainieren, ein elektronisches Hilfsmittel (Senioren-Scooter, Rollstuhl, Elektrorollstuhl etc.) sicher zu bedienen und zu fahren, insbesondere auch im Straßenverkehr mit seinen unterschiedlichsten Anforderungen.

Susanne Wallrafen von der Sozial-Holding kennt die Ängste und Nöte der Senioren: „Ältere Menschen, vor allem wenn sie körperliche Einschränkungen haben und auf Hilfsmittel angewiesen sind, trauen sich oft nicht mehr nach draußen. Aber auch sie haben ein Recht auf Teilhabe am öffentlichen Leben“, betont die Projektleiterin. Hier setzt das Training im neuen Scooter-Park an, in dem sich die Senioren im geschützten Raum, also ohne Gefahren von außen und ohne neugierige oder gar schiefe Blicke anderer Passanten, bewegen. Hier können verschiedene Bodenbeläge und Verkehrssituationen simuliert und der Umgang mit verschiedenen Barrieren erlernt werden. „Die NEW baut uns sogar eine Bushaltestelle 1:1 auf und stellt bei Bedarf einen Bus zur Verfügung, damit das sichere Ein- und Aussteigen unter realen Bedingungen geübt werden kann“, freut sich Helmut Wallrafen, Geschäftsführer der Sozial-Holding. Somit ist der Scooter-Park quasi eine Art Verkehrsübungsplatz, ähnlich der Einrichtungen für Pkw-Führerscheinanwärter. Die Eröffnung ist für das Frühjahr 2020 geplant.

Das Projekt geht aber noch einen Schritt weiter: Dank der Förderung durch die Stiftung Wohlfahrtspflege will die Sozial-Holding im Stadtgebiet Verleihstationen für Senioren-Scooter einrichten. In einer Testphase zunächst nur in Hardterbroich, später dann im gesamten Stadtgebiet.

„Hier streben wir eine Zusammenarbeit mit der NEW und der Wheesy App an, über die die Scooter ganz unkompliziert gemietet werden können“, erläutert Norbert Wallrafen. Dieses Angebot richtet sich in erster Linie an Senioren, die zuvor ein Fahrtraining im Scooter-Park absolviert haben.