1. Städte
  2. Mönchengladbach
  3. Meine Heimat

Start Sommerleseclub in Mönchengladbach

Jetzt anmelden und tolle Preise gewinnen : Sommerleseclub: Ran an die Bücher

Wenn Kinder einer Schulklasse in der Pop-Up-Bib der Stadtbibliothek im Vitus Center dem Oberbürgermeister Felix Heinrichs Dinge sagen wie: „Ein Buch möchte ich auf jeden Fall lesen“, „ich habe mir Dragon Ball ausgesucht“ oder „der Lesemeisterschal ist cool“, dann ist wieder Sommerleseclub-Zeit. Neben den Schulklassen, wie die 5c der Hauptschule Heinrich Lersch, können sich jetzt alle dafür anmelden.

„Für die Teilnehmer des Sommerleseclubs haben wir wieder exklusiv viele tolle Bücher im Angebot. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den zehn- bis 13-jährigen Kindern und Jugendlichen, weil gerade in diesem Alter viele den Bezug zum Lesen verlieren und es ist etwas dem Platzmangel geschuldet“, sagt die Leiterin der Stadtbibliothek, Brigitte Behrendt. Und auch Corona sorgt für die ein oder andere Einschränkung: „Sonst haben wir alle Klassen von der Förderschule bis zum Gymnasium in der Stadtbibliothek begrüßen dürfen und ihnen eine Einführung vor Ort gegeben. Das war in diesem Jahr zum Großteil nur digital möglich. Wobei die Kolleginnen schon überrascht waren, wie gut die Schülerinnen und Schüler damit umgehen können.“

Gerade in diesen Zeiten ist für Oberbürgermeister Felix Heinrichs, der auch Schirmherr der Sommerleseclub-Aktion ist, aber besonders wichtig, dass Kinder und Jugendliche ein solches Angebot bekommen können. „Lesen ist und bleibt immer noch einer der wichtigsten Schlüssel zu Bildung. Und gerade momentan merken wir, dass es eben nicht nur ausreicht, Familien Geld für digitale Endgeräte zu geben und schon läuft alles. Es braucht Menschen, die vermitteln, wie man damit sinnvoll umgehen kann. Menschen und Aktionen wie diese, die den Spaß am Lesen und damit an Bildung weitergeben.“

Es freut ihn dabei sehr, dass die Aktion viele Unterstützer hat: „Da kann ich allen nur danken. Sicher ist aber der beste Dank zu sehen, wie eine solche Aktion ankommt und jedes einzelne Kind, dass wir hier erreichen, ist es wert hier mitzumachen.“

Alle Sponsoren, die Santander Bank, die NEW, die MG-Connect Stiftung, Borussia Mönchengladbach und der Förderverein „Lust am Lesen“ e.V. stehen dabei voll hinter dem Sommerleseclub. Sie unterstützen unter anderem mit Preisen für die große Sommerleseclub-Verlosung: Die Teilnehmenden haben zum Beispiel die Chance auf ein exklusives Stand-up-Paddling-Event auf dem Harriksee. Ab dem vierten gelesenen Buch winkt der Borussia-Sommerleseclub-“Lesemeister“-Schal. Und auch auf dem Zeugnis kann sich die Teilnahme bemerkbar machen. „Da wird die Teilnahme auf jeden Fall vermerkt und ich habe sogar schon davon gehört, dass die ein oder andere Deutschnote etwas besser ausgefallen ist“, berichtet Behrendt.

Ob die große Abschlussfeier im Freibad Volksgarten in diesem Jahr stattfinden kann, ist dabei noch nicht abschließend klar. Auf jeden Fall wird der Sommerleseclub aber von vielen spannenden Aktionen begleitet. So gibt es zum Beispiel die Möglichkeit, bei einem SLC-Hip-Hop-Rap-Workshop mitzumachen, inklusive Aufnahme im Tonstudio. Dafür heißt es aber nun schnell sein und sich noch für die begrenzten Plätze im Sommerleseclub anmelden. In den Bibliotheken der Stadt helfen da alle gerne weiter. Viele Informationen und auch Erklärvideos dazu gibt es auch unter
www.stadtbibliothek-mg.de