1. Städte
  2. Mönchengladbach

Mönchengladbacher beschreiben ihre Definition des Begriffes Heimat

Was ist Heimat? Mönchengladbacher antworten : Wo sich ein Schwätzchen lohnt

Im letzten Extra-Tipp haben wir unsere Leser gefragt, was für sie Heimat ist. Viele Mails erreichten uns – mit wunderbaren, sehr persönlichen und witzigen Definitionen. Hier eine Auswahl der schönsten Zuschriften – mit einer ganz besonderen Liebeserklärung an unsere Heimat Mönchengladbach als Gewinner...

Johannes und Claudia Deckers’ Definition von Heimat ist gleichzeitig eine Liebeserklärung an die Gladbacher und unser Heimatbuch-Gewinner: „Heimat ist für uns, wenn man nur schnell einen Liter Milch einkaufen oder zum Friedhof, gießen, möchte und erst nach zwei Stunden wieder zu Hause ist, weil man unterwegs Leute getroffen hat, mit denen es sich lohnt, ein Schwätzchen zu halten.“

Dass es vor allem die Menschen sind, die die Heimat ausmachen, das liest man auch aus anderen Definitionen heraus. So schreibt Dr. Thomas Schalk: „Heimat ist für mich der Ort, an dem die Menschen leben, die ich schätze und liebe, der Ort, an dem ich zur Ruhe komme und loslassen kann“ und Nicole Weiß: „Heimat ist für mich das Gefühl von Beständigkeit und Geborgenheit, mit der Familie, Nachbarn und Arbeitskollegen über Borussia Mönchengladbach diskutieren und lange Spaziergänge an der Niers.“  Wie aufgehoben man sich auch als Nicht-Gladbacher hier fühlen kann, beschreibt David Rosenkranz: „Heimat ist für mich da, wo man mich trotz ‚Pälzer Dialekt’ versteht und willkommen heißt.“

Welche Glücksgefühle Heimat auslösen kann, beschreiben die Definitionen von Anja Weide, „Heimat ist für mich alles, was mir ein Lächeln ins Gesicht zaubert“, Anita Pisters, „Heimat ist für mich ein Glücksgefühl – nach mehreren Umsiedlungen durch RWE“, undPhilipp Engelhardt, „Heimat ist für mich das Gefühl, wenn man nach drei Wochen Urlaub über die Autobahn fährt, das erste Schild mit der Aufschrift Mönchengladbach liest und die Vorfreude schlagartig ansteigt.“

Keine Heimat ohne Geborgenheit – auch hierzu gibt es schöne Zitate, zum Beispiel von Heike Weidmann, „Heimat bedeutet für mich ein Ort, der mir sehr vertraut ist und wo ich mich geborgen fühle“, von Ingeborg Stappmanns, „Heimat ist für mich, wo meine Wurzeln sind, wo ich im Kreise meiner Familie aufgewachsen bin. Wo ich mich wohlfühle“, Carmen Hoverath, „Heimat ist für mich, wenn die Wände, Straßen und Gerüche von Kindheit sprechen und ich das Gefühl habe, geborgen zu sein“ und Karin Irmen, „Heimat ist für mich zu Hause, wo ich meine Kindheit und Jugend verbracht habe, und die Schönheit unseres Niederrheins. Und sich zu freuen, wenn man von vielen Reisen wieder daheim ankommt.“ Für Eckhard Kleinlützum ist Heimat da, wo er sagen kann: „Hier bin ich Mensch, hier kann ich sein“, für Kirsten Mertens ist es „der Ort, von dem man nicht weg will, weil man jede Straße, jeden Stein und jeden Baum kennt und alles im Schlaf findet“ und für Stefan Alders gar „ein Teil unserer Seele, der uns an eine heile Welt glauben lässt.“

  • Jedes Jahr wieder haben die Gladbacher
    Mitmachen und gewinnen : Extra-Tipp im Bild festhalten
  • Oberbürgermeister Felix Heinrichs startet am Mittwoch,
    „OB vor Ort“ startet am 7. Juli in Rheydt : Ein Schwätzchen mit dem OB auf dem Wochenmarkt
  • Paul Panzer ist am 24. August
    4 x 2 Karten gewinnen für Paul Panzer : Midlife Crisis im Strandkorb-Event

Vertrautheit gehört natürlich auch zum Heimatgefühl. So formuliert Benedict Dülpers: „Heimat ist für mich in Zeiten vom Corona durch den Bunten Garten zu gehen und die vielen schönen Seiten meiner Stadt zu sehen.“ Hans-Peter Katz bedeutet Heimat wiederum „an den Orten und Landschaften meiner Erfahrungen immer wieder neu anzukommen.“

Marion Dreßen schließlich beschreibt ,Heimat als den „Ort, der die Möglichkeiten bereithält, mein Leben zu leben. Zur Heimat gehören für mich Familie, Freunde, ein Umgang auf Augenhöhe mit Jedermann, Orte zum Verschnaufen, zum Staunen, zum Träumen und zum Liebhaben. Dies alles bietet mir meine Heimat Mönchengladbach.“

Der Extra-Tipp bedankt sich bei allen Lesern, die uns ihr Verständnis von Heimat geschrieben haben.