1. Städte
  2. Mönchengladbach

Neugründung der IG Käfer fleech! e.V. für den Karneval

Neue IG Käfer fleech! will närrisches Brauchtum in Korschenbroich wieder aufleben lassen : „Käfer“ fliegen auf Karneval

„Wir möchten eine neue Tradition für Korschenbroich schaffen“ – das sagt die IG Käfer fleech! e.V., die sich gerade in der Gründungsphase befindet. Ihr Ziel: die Karnevalsaktivitäten für Neersbroich und Korschenbroich neu zu beleben.

Karnevalistisch ist es ruhig geworden in Neersbroich: 2019 fiel der Tulpensonntagszug einem Sturm zum Opfer, dann machte 2020/21/22 die Coronapandemie den Jecken einen Strich durch die Rechnung. Weder Zug noch die große Party in der Bolten-Brauerei konnten durchgeführt werden. Letztere ließ sich später sowohl aus logistischen als auch betriebswirtschaftlichen Gründen nicht mehr durchführen. „Drei Live-Bands und mehr als 2 000 Besucherinnen und Besucher hier in unseren Hallen, diesen Aufwand konnten wir einfach nicht mehr leisten“, erklärt Michael Hollmann, Chef der Bolten-Brauerei, die Hintergründe.

„Wir wollten diese schöne Tradition aber nicht aussterben lassen“, sagt Udo Koch, Vorsitzender der Sportfreunde Neersbroich, die viele Jahre beide Veranstaltungen organisiert und durchgeführt hat. Sein Plan: Mehr Akteure ins Boot holen, genauer gesagt die Verantwortlichen der Stadt Korschenbroich, die Vorstände der beiden Korschenbroicher Bruderschaften St. Sebastianus und St. Katharina Junggesellen und natürlich der Sportfreunde Neersbroich, deren Fußballer liebevoll „Kartoffelkäfer“ genannt werden. Sie beschlossen die Vereinsgründung der IG Käfer fleech! mit dem Ziel, ab 2025 das närrische Brauchtum in Korschenbroich wieder aufleben zu lassen. „Dann feiern wir auch 50 Jahre Korschenbroich, das ist doch ein perfekter Einstieg“, freut sich Bürgermeister Marc Venten, der 1. Vorsitzende der „Käfer“.

Kassierer Thomas Siegers (St. Sebastianus Bruderschaft) stellt die ersten konkreten Pläne vor: Geplant sind drei Veranstaltungen am Altweiber-Donnerstag, am Karnevalssamstag und eine After-Zoch-Party nach dem Umzug am Tulpensonntag. Gefeiert werden soll in einem Großzelt auf dem Matthias-Hoeren-Platz in Korschenbroich; hier wäre Platz für rund 1 200 Besucherinnen und Besucher. Wichtig ist der IG, ein breites Publikum anzusprechen, sowohl Karnevalsfreunde (Altweiber), als auch Partygänger (Samstag) und Familien (Sonntag) sollen auf ihre Kosten kommen. Tatkräftige Unterstützung bei den Veranstaltungen leistet die Bolten-Brauerei.

Fester Bestandteil der Pläne ist der Umzug am Tulpensonntag, der ab 13.11 Uhr vom Gelände der Sportfreunde Neersbroich bis zum Zeltplatz in Korschenbroich führen soll. In bewährter Manier gibt es dabei keine motorisierten Fahrzeuge, sondern ausschließlich bunt kostümierte Fußgruppen und Bollerwagen. Mitmachen kann jeder, „wir wünschen uns eine Beteiligung von mehr als 30 Fußgruppen“, hofft Udo Koch, 2. Vorsitzender der IG Käfer Fleech!. Auch ein Sessions-Motto wird noch gesucht, hier können Vorschläge (bis 11. April) per E-mail unter info@kaefer-fleech.de eingereicht werden. Alle Informationen stehen auch unter www.kaefer-fleech.de

Sukzessive will der Verein im Laufe des Jahres weitere Informationen zu seinen geplanten Veranstaltungen geben, „erste Gespräche mit Bands laufen“, so Udo Koch.