1. Städte
  2. Mönchengladbach

Open Sunday - Bewegungsangebot für Kinder in Mönchengladbach

Offenes Bewegungsangebot geht am 20. März in die nächste Runde : Spiel, Sport und Spaß beim Open Sunday

Der Andrang auf das erste offene und kostenlose Bewegungsangebot unter dem Motto „Open Sunday“ in der Turnhalle im Westend war groß. Insgesamt 64 Grundschulkinder von der ersten bis zur vierten Klasse nahmen an dem dreistündigen Sportangebot teil. Am 20. März gibt es den nächsten „Open Sunday“.

Die Kinder wurden von insgesamt sieben Trainerinnen und Trainern bei den Sport- und Bewegungsspielen wie Trampolinspringen, an Ringen turnen, über Barren balancieren sowie Fuß- und Basketball spielen begleitet und betreut. Yusuf, der Leiter des Teams, der wie alle zuvor einen Übungsleiter-Kurs absolviert hatte, war mit dem Verlauf des „Open Sunday“ sehr zufrieden: „Man sieht, dass der Bedarf bei den Kindern nach der schwierigen Corona-Situation da ist und ich wünsche mir, dass das Bewegungsangebot bei steigenden Teilnehmerzahlen an allen drei Standorten gleichzeitig stattfinden kann.“

 Die Aktion „Open Sunday“ ist durch eine gemeinsame Initiative der Familiengrundschulzentren im Fachbereich Kinder, Jugend und Familie und des Fachbereiches Schule und Sport in Kooperation mit dem Stadtsportbund Mönchengladbach e.V. ins Leben gerufen worden. Im Wechsel findet jeden Sonntag bis zum Jahresende, außer in der Sommerpause und an Feiertagen, das kostenlose Bewegungsangebot in einer von drei Turnhallen in Bonnenbroich-Geneicken, Gladbach/Westend oder Rheydt statt. Dabei soll den Kindern die Möglichkeit geboten werden, sich mit Spaß zu bewegen und einen ersten Zugang zum Sport zu bekommen.

Beigeordnete Christiane Schüßler, die das Dezernat IV für Bildung, Kultur und Sport leitet, ist froh, dass die direkte und gezielte Ansprache über die Familiengrundschulzentren das Bewegungsangebot verbreitet hat: „Es ist richtig schön, Kinder zu sehen, die unbefangen miteinander umgehen, vor allem nach der Corona-Pandemie, deren Auswirkungen wir noch stärker zu spüren bekommen werden.“

 Klaus Röttgen, der Leiter des Fachbereichs Kinder, Jugend und Familie, möchte mithilfe des Projekts vor allem Erfolgserlebnisse für Kinder schaffen und einen großen Dank an alle aussprechen, die dieses Projekt möglich gemacht haben: „Die Kooperation mit den Lehrerinnen und Lehrern an den Schulen ist gut gelaufen und die Zusammenarbeit zwischen Familiengrundschulzentren, Stadt und Stadtsportbund super gelungen. Deshalb ist es jetzt umso wichtiger, dass man die Förderung von Kindern und die Prävention durch Intervention auch nachhaltig hinbekommt.“

Und auch bei den Kindern kam der erste „Open Sunday“ gut an. Sina, die mit drei Schulfreunden teilgenommen hat, zog nach zwei Stunden ein positives Fazit: „Es ist toll und wir haben alle ganz viel Spaß. Das Schaukeln hat mir am besten gefallen und ich werde beim nächsten Mal wieder mit dabei sein.“

  • Umweltsensoren, wie hier an diesem Laternenmast,
    Westend dient als Pilotprojekt für klimagerechte Stadtentwicklung : Sensoren sammeln Umweltdaten
  • Die neuen Sitzmöbel schaffen Oasen der
    Fünf neue Parklets für die Hindenburgstraße : Einladung zum Sitzenbleiben
  • Die Umbauarbeiten am Platz der Republik
    Sicherheitskonferenz des Deutsch-Europäischen Forums für Urbane Sicherheit : Für ein sicheres Bahnhofsviertel

Das nächste offene und kostenlose Bewegungsangebot findet am kommenden Sonntag, 20. März, von 10 bis 13 Uhr in der Turnhalle an der Werner-Gilles-Straße 20-32 in Rheydt statt. Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig, allerdings sollten die Kinder ihre ausgefüllte „Open-Sunday-Card“ mitbringen. Den Link findet man hier: www.moenchengladbach.de/fileadmin/user_upload/sport/Bewegungsförderung/Open_Sunday/FB40_Bewegungsfoerderung_OpenSunday_05_web.pdf

Alle weiteren Informationen und „Open Sunday“-Termine unter

www.stadt.mg/opensunday

Außerdem werden noch Übungsleiter*innen gesucht. Wer das „Open Sunday“-Angebot auf diese Weise unterstützen möchte, kann sich gerne hier melden: Annika Ahrens – Fachbereich Kinder, Jugend und Familie, 02161/25-3032 oder Annika.Ahrens@moenchengladbach.de; Simon Tsotsalas – Fachbereich Schule und Sport, 02161/25-53943 oder Simon.Tsotsalas@moenchengladbach.de