1. Städte
  2. Mönchengladbach

Veilchendienstag in Mönchengladbach​

Veilchendienstag in Mönchengladbach : Zum VDZ sind wir alle jeck!

Mit „Friede, Freude, Fantasie“ setzt sich heute um 13.11 Uhr der große Veilchendienstagszug (VDZ) in Bewegung. Rund 4 200 Jecke möchten Prinz Jost I. und Prinzessin Niersia Elke den närrischen Höhepunkt ihrer Session bescheren.

31 teilnehmende Karnevalsgesellschaften aus dem Mönchengladbacher Karnevals-Verband, 76 Festwagen, 55 Fremdgruppen und Sponsoren, 54 Fußgruppen, 28 Tanz- und Funkengarden, 14 Musikkapellen, eine Reitergruppe und viele hundert Ordnungskräfte und Helfer ... am heutigen Veilchendienstag ist ganz Mönchengladbach auf den Beinen.

Ganz besonders freut es Zugleiter Thomas Platzer, dass viele neue Gruppen aus der Bürgerschaft mit dabei sind, „dass macht unseren VDZ noch bunter“, so Platzer. Erwartet werden wieder rund 350 000 Besucherinnen und Besucher.

Von 11.15 bis circa 19 Uhr wird die Innenstadt für den Fahrzeugverkehr gesperrt, und zwar nicht nur der Zugweg, sondern auch Zufahrtsstraßen. Dort herrscht absolutes Parkverbot. Die Busse der NEW werden umgeleitet. Sie fahren im genannten Zeitraum Haltestellen auf der unteren Hindenburgstraße zwischen Eickener Straße und Breitenbachstraße an. Ab der Bismarckstraße weisen Schilder den Weg zu den Bussen.

Ganz wichtig ist dem MKV, dass sich im VDZ alle Gäste wohlfühlen und eine gute Zeit haben. „Sollte sich jemand belästigt fühlen, zum Beispiel durch übergriffiges Verhalten, kann die betreffende Person sich an alle Ordner, Verantwortliche auf den Wagen, die Zugleitung oder den Saniitätsdienst wenden“, erklärt Platzer. Mit dem Code „Luisa ist hier“ wird sofort Hilfe geleistet und ein sicherer Rückzugsraum eröffnet.