1. Städte
  2. Mönchengladbach

Vom 12. bis 14. November ist Klezmer-Festival im BIS

Jüdische Musik kennenlernen : Festival der Klezmer-Musik

Schon in den 2000er Jahren hat die Gruppe „Shpil, Klezmer, shpil“ zusammen mit dem Shalom Chor Mönchengladbach einige Klezmer-Festivals durchgeführt, die bekannte Künstler in das Kulturzentrum BIS geführt haben. Vom 12. bis 14. November lebt diese Tradition wieder auf.

Klezmer, das ist mehr als die Musik der osteuropäischen Juden, es ist Weltmusik, die Motive verschiedenster Volksmusik  aufgenommen und selber auch in Jazz und Broadway-Musicals Eingang gefunden hat. Dazu gehören auch charakteristische Tänze und Lieder, die unter anderem in den Ghettos der Nazi-Zeit entstanden sind und das Leid der jüdischen Bewohner widerspiegeln.

In Zeiten gefährdeter Toleranz und Erinnerung ist es eine wichtige Aufgabe der lokalen Kulturszene, Facetten der jüdischen Kultur bekannt zu machen, ihre menschliche Seite erleben zu lassen und damit zu Offenheit und Völkerverständigung beizutragen. Daran soll das Publikum auch teilnehmen. Bei dem dreitägigen Festival vom 12. bis 14. November im BIS gibt es  nicht nur Konzerte sondern auch Workshops zu Musik, Gesang und Tanz dieser Tradition, was in einem fröhlichen Musik- und Tanzfest für alle und interessierte Gäste seinen Höhepunkt finden wird (13. November) Es gibt ein reduziertes Tagesticket für alle Workshops und das Fest für 50 Euro, die Aktivitäten können aber auch einzeln gebucht werden.

Den Auftakt macht am Freitag, 12. November, die Gruppe Bernsteyn aus Grefrath (https://bernshteyn.de/), die über den Niederrhein hinaus bekannt und erfolgreich ist.

Am Sonntag, 14. November, zeigt sich Völkerverbindendes ganz konkret: „Shpil, Klezmer, sphil“ tritt zusammen mit der niederländischen Gruppe „Mejoeches“ (https://www.mejoeches.nl/) aus Maastricht auf. Durch die gemeinsame Passion für die Klezmer- Musik hat sich eine grenzüberschreitende Freundschaft entwickelt.

Wer die Künstler unterstützen will, die unter dem Lockdown nicht nur finanziell gelitten haben, kann auf folgender website spenden (https://www.betterplace.org/de/projects/99996?utm_campaign=user_share&utm_medium=ppp_stats&utm_source=Link)

 Alle Informationen, Tickets für alle Veranstaltungen und die aktuellen Corona-Regeln findet man auf der Homepage des BIS (https://www.bis-zentrum.de/)