1. Städte
  2. Viersen

Bürgerauto im Westkreis: Eehrenamtliche Fahrer*innen gesucht

Bürgerliches Engagement : Das Bürgerauto sucht Verstärkung

Für das Bürgerauto im Westkreis werden weitere ehrenamtliche Fahrer*innen gesucht.

Seit dem 1. September 2021 rollt das Bürgerauto Westkreis regelmäßig durch die Gemeindegebiete von Brüggen, Niederkrüchten und Schwalmtal. Menschen mit eingeschränkter Mobilität können telefonisch Fahrten mit dem Bürgerauto buchen. Angesichts der wachsenden Nachfrage und des positiven Zuspruchs aus der Bevölkerung wurde in diesem Jahr ein zweites Bürgerauto in Betrieb genommen.

Die ehrenamtlichen Fahrer*innen, die dieses Projekt mit Leidenschaft unterstützen, spielen eine zentrale Rolle bei diesem Erfolg. Um weiterhin die Mobilität für Menschen mit besonderen Bedürfnissen sicherzustellen, sucht das Bürgerauto Westkreis dringend nach weiteren engagierten Ehrenamtlichen in Schwalmtal.

Das Angebot ermöglicht es, gegen ein kleines Entgelt Fahrten zu buchen, insbesondere für Personen, deren gesundheitlicher Zustand den Transport von sperrigen Geh- und Bewegungshilfen erforderlich macht. Ob Arztbesuche oder kleinere Einkäufe – das Bürgerauto Westkreis ist eine wertvolle Unterstützung für die Bürger*innen der Region.

Interessierte, die sich aktiv an diesem sozialen Projekt beteiligen möchten, sind eingeladen, sich als ehrenamtliche Fahrer*innen zu engagieren. „Gemeinsam können wir weiterhin dazu beitragen, die Mobilität und Lebensqualität unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger zu fördern“, betont Schwalmtals Bürgermeister Andreas Gisbertz.

Für weitere Informationen setzen sich Interessierte direkt mit dem Verein JedermannHilfe Brüggen in Verbindung unter 0171/ 404 0006 oder per Mail an buergerauto@brueggen.de.

Über das Bürgerauto
Westkreis:
Das Bürgerauto Westkreis ist ein gemeinnütziges Projekt, das darauf abzielt, Menschen mit eingeschränkter Mobilität im Westkreis zu unterstützen. Durch die Bereitstellung individueller Transportmöglichkeiten trägt das Bürgerauto dazu bei, die Teilhabe am sozialen Leben zu fördern und die Lebensqualität der Bürger*innen zu verbessern.