1. Städte
  2. Viersen
  3. Meine Heimat
  4. Nettetal

9. Nettetaler Kinder- und Jugendbuchtage finden vom 16. - 26.11. statt

9. Nettetaler Kinder- und Jugendbuchtage : Ab in die Welt der Bücher

Junge Bücherfans und solche, die es werden wollen, sind bei den neunten Nettetaler Kinder- und Jugendbuchtagen wieder bestens aufgehoben.

Im dritten Anlauf starten sie nun endlich: die neunten Nettetaler Kinder- und Jugendbuchtage. Bereits zwei Mal, im November 2020 und im April 2021, hat die Pandemie den Organisatoren einen Strich durch die Rechnung gemacht. Jetzt soll es endlich klappen. Vom 16. bis 26. November laden Stadtbücherei und Stadt Nettetal Kinder, Jugendliche (und auch Erwachsene) in die Räumlichkeiten der Bücherei an der Lobbericher Straße in Breyell ein.

Die neue Büchereileiterin Sabine Ließfeld freut sich schon sehr auf die Reihe: „Dies werden meine ersten Kinder- und Jugendbuchtage hier in Nettetal. Das Büchereiteam hat alles dafür getan, die Gesundheit der Kinder und Autoren zu schützen.“ Dazu wurden Trennwände installiert und bei den Lesungen gilt Maskenpflicht.

„Wir haben diesmal ganz gezielt bestimmte Kindergärten, Schulen und Klassen für die einzelnen Lesungen und Veranstaltungen angesprochen“, erklärt Birgitt Mager von der Stadtbücherei. Das Spektrum reicht dabei von Veranstaltungen für Vorschulkinder bis zur zehnten Klasse.

Dankbar ist man auch, dass alle Autoren, die schon vor einem Jahr hätten dabei sein sollen, der Veranstaltungsreihe die Treue gehalten haben. So wird Christine Knödler mit ihren „Young Rebels“ am 16. November den Auftakt machen und mit den Kindern spannende Diskussionen führen, wie man als junger Mensch auf ganz unterschiedliche Weise die Welt verändern kann.

Grafikerin und Autorin Miriam Zedelius kommt für einen Zeichenworkshop und eine Lesung nach Nettetal. Die Lesung am Freitagnachmittag, 19. November, ist öffentlich. Man muss sich lediglich im Vorfeld eine kostenfreie Eintrittskarte in der Bücherei besorgen.

Ebenfalls zwei Mal ist Journalist Tim Pröse mit seiner Hommage an Sophie Scholl zu Gast. Für den szenischen Bildervortrag am Montag, 22. November, um 19.30 Uhr kosten die Karten zehn, für Schüler*innen fünf Euro.

Aus ihrem hochgelobten Debüt „Die beste Bahn meines Lebens“ liest Autorin Anne Becker vor und das Ach ja Theater bringt mit „Motte will Meer“ spielerisch das Thema verschmutzte Ozeane auf die Bühne – „Theater mit Message“ sozusagen, wie Birgitt Mager begeistert erklärt.

  • Nettetals neuer Bürgermeister Christian Küsters (l.) und Ulrich Schmitter, Leiter der Stadtbücherei Nettetal, informierten jetzt zum neuen Termin der Kinder und Jugendbuchtage und zur Arbeit der Büchrei unter „Coronabedingungen“.
    : Jugendbuchtage erst im April
  • Bundespräsident a.D. Joachim Gauck war in
    Hoher Besuch in Nettetal : Gauck zu Gast in der Seenstadt
  • Die Verantwortung für die Stadtbücherei Nettetal
    Stadtbücherei Nettetal : Eine Heimkehr und ein Neuanfang

Nachdem die Verleihung im vergangenen Jahr digital stattfinden musste, kann das „Eselsohr“, der Jugendbuchpreis der Stadtbücherei Nettetal, in diesem Jahr wieder in Präsenz verliehen werden. Jurysitzung und Preisverleihung finden am Freitag, 26. November, statt.

Gefördert werden die Kinder- und Jugendbuchtage von der Stiftung der Stadtsparkasse Krefeld und dem Bundesförderprogramm „Neustart Kultur“. Bürgermeister Christian Küsters und Jochen Müntinga, Leiter Dezernat Familie, Bildung und Soziales, freuen sich, dass wieder Leben in die Bibliothek einzieht. „Die Bücherei ist sehr gut darin, aktiv auf die Menschen in der Stadt zuzugehen und sie fürs Lesen zu begeistern.“ Dem kann Jochen Müntinga nur zustimmen: „Gerade wenn die Kinder ein wenig älter werden, schwindet die Lust am Lesen. Da sind die Kinder- und Jugendbuchtage eine tolle Gelegenheit, Anregungen fürs Lesen zu bieten.“

In Kooperation mit der Buchhandlung Matussek wird ein Büchertisch eingerichtet, um die vorgestellten Bücher gleich käuflich erwerben zu können. „Der Tisch wird auch noch einige Tage nach Ende der Veranstaltungsreihe stehen bleiben“, versichert Birgitt Mager – für die Unentschlossenen oder wenn man bei der Lesung grad kein Geld dabei hat.

Die 2G-Regelung des Kreises Viersen für alle ab zwölf Jahren gilt auch für die öffentlichen Veranstaltungen der Kinder- und Jugendbuchtage.

Tickets:
Karten für den Abend mit Tim Pröse am 22. November erhält man über die Webseite der Nettetaler Literaturtage www.nettetalerliteraturtage.de. Für Erwachsene kosten Tickets zehn, für Schüler fünf Euro.

Der Eintritt zur Lesung mit Miriam Zedelius am Nachmittag des 19. November ist frei. Es wird darum gebeten, sich im Vorfeld eine der kostenlosen Karten in der Bibliothek zu sichern.