1. Städte
  2. Viersen
  3. Meine Heimat
  4. Nettetal

Acht Medaillen für Nettetaler Kämpfer

Acht Medaillen für Nettetaler Kämpfer

Die Nachwuchssportler der TG Jeong Eui Nettetal freuten sich über die acht Medaillen, die beim Indi-Cup in Eschweiler erkämpft hatten. Mit der Bilanz von drei Gold-, vier Silber- und einer Bronzemedaille war Trainer Björn Pistel (Im Bild links)sehr zufrieden.

Gold hielten am Ende Dennis Bähr (Jugend D/ bis 26 Kilogramm), Zaheer Safi (Jugend A/ bis 63 Kilogramm und Saidtowfig Sadat (Herren/ bis 58 Kilogramm). Für die beiden letzgenannten Kämpfer war es erste Turnier. Beide sind, zusammen mit Reza Mohmmadi, der bei den Fortgeschrittenen in einer starken Klasse den dritten Platz belegte, vor einem Jahr zur TG Jeong Eui Nettetal gestoßen, nachdem sie aus ihrem Heimatland Afghanistan flüchten mussten. Alle drei sind ein Vorbild an Trainingsfleiß und Einsatz und fehlen bei keinem Training.

Zweite Plätze belegten Adem Karagöz (JugendC/ bis 35 Kilogramm), Stefan DBadalov (Jugend B/ bis 36 Kilogramm), Noah Valtner (Jugend C/ bis 39 Kilogramm) und Jonte Walter (Jugend B/ bis 45 Kilogramm).

„Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung meiner Kämpfer. Besonders habe ich mich über den Einsatz- und Kampfwillen meiner Nachwuchskämpfer gefreut“, resümierte Trainer Pistel. Panagiotis Dimitriadis, Vorsitzender der TG Nettetal (rechts), war nach längerer Pause wieder als Kampfrichter im Einsatz, was ihm sichtlich Spaß machte.

Madeline Folgmann (Zweite von links), die als Coach und Betreuerin beim Inde Cup dabei war, wurde vom Ausrichter TSG Eschweiler und Vertretern der TU NRW zu ihrem Erfolg bei der U21-Europameisterschaften in Sofia beglückwünscht. Unter Beifall überreichte Dimitrios Lautenschläger der Eurofighterin aus Nettetal einen Blumenstrauß als kleine Anerkennung ihrer Leistung.

Foto: Privat

(Report Anzeigenblatt)