1. Städte
  2. Viersen
  3. Meine Heimat
  4. Nettetal

Nettetaler haben beim Stadtradeln 3. Platz im Kreis Viersen erradelt

Stadtradeln 2021 : Nettetal ist aufs Treppchen geradelt

Vom 2. bis 22. September beteiligte sich die Stadt Nettetal zum fünften Mal an der Kampagne „Stadtradeln“ des Klima-Bündnis. Jetzt fand die Siegerehrung statt.

Die Radelnden in Nettetal traten auch in diesem Jahr wieder ordentlich in die Pedale, um kreisweit auf dem Siegertreppchen zu stehen. Insgesamt nahmen 270 aktive Radler*innen teil, davon zwölf Mitglieder des Stadtrates. Sie legten 66.460 Kilometer zurück und vermieden damit 10.000 Kilogramm CO2 im Vergleich zu Autofahrten.

Damit belegt Nettetal verglichen mit den anderen Kommunen aus dem Kreis den dritten Platz hinter der Stadt Viersen, Platz Vier geht an die Stadt Willich. Nun zeichneten Bürgermeister Christian Küsters sowie Klimaschutzmanager Musa Sahin die besten Teams sowie Radelnde aus Nettetal im Rahmen einer Preisverleihung und Siegerehrung im Rathaus aus.

In Nettetal schlossen sich 19 Teams (Stadtverwaltung, Sportvereine, Familien, Freundeskreise, Arbeitskollegen und auch Fraktionen) zusammen – das zweitgrößte Team mit 32 Personen ist dabei ein Zusammenschluss von Mitgliedern vom Ruder- und Kanuclub Lobberich (RKCL). Dieses Team sammelte gleichzeitig mit 13.696 Kilometern auch die meisten Kilometer.

Relativ betrachtet, also je gefahrene Kilometer pro Kopf, geht der erste Platz an das Team „ADFC Kreis Viersen“, ein Team bestehend aus sechs Personen, die in den drei Wochen zusammen 5.801 Kilometer zurücklegten. Den zweiten Platz belegte das Team „SC Union Nettetal“. Die Bronze-Medaille ging an das Team „RKCL“, das in diesem Jahr zum ersten Mal teilnahm.

Drei Teilnehmer zeichneten sich durch eine beachtliche Einzelleistung aus. Hartmut Ploenes aus dem Team „SKN/NetteVital“ legte in drei Wochen 2.524 Kilometer mit dem Fahrrad zurück, schon im vergangen Jahr war er hier an der Spitze. Der Zweitplatzierte ist Burkhard Kammen vom Team „ADFC Kreis Viersen“, der während der Aktion 1.738 Kilometer fuhr. Knapp dahinter liegt Stephan Quintus, vom Team „RKCL“ mit 1.647 Kilometern Fahrleistung.

Als Anerkennung überreichten Bürgermeister Christian Küsters und Klimaschutzmanager Musa Sahin Medaillen, Urkunden und Preise von Nette Vital und Finlantis an die besten Einzelradler, für die besten Teams gab es ebenfalls Medaillen und Urkunden.

  • Bürgermeisterin Sabine Anemüller macht es vor.⇥Foto:
    Stadtradeln in Viersen : Auf geht es zum Stadtradeln
  • Freuen sich aufs Stadtradeln: Gisela Bienert,
    Stadtradeln geht los : Radeln fürs Klima
  • Mit Schokolade als Nervennahrung und Blumen
    Abschied von Hauptschule : Eine Schulära ist zu Ende gegangen

Ein ganz besonderes Lob verdient der Nettetaler Stadtradeln-Star Patrick Dormels, Medizinischer Trainingstherapeut bei Nette Vital, und auch diejenigen Teilnehmer*innen, die während der Aktion komplett aufs Fahrrad sowie ÖPNV gesetzt und ihr Auto 21 Tage am Stück stehen ließen.

Bürgermeister Christian Küsters wertete das Stadtradeln als vollen Erfolg. Neben Klimaschutz, Spaß, Gesundheitsförderung und mehr nachhaltiger Mobilität zeigte die Aktion einen weiteren Effekt: So seien mittels der Meldeplattform RADar! Vorschläge im Rathaus eingegangen, wie der Radverkehr in Nettetal attraktiver gestaltet werden könne. Diese Anregungen würden in die zukünftige Radverkehrsplanung einfließen.