: Trierpilger einmütig im Gebet

In den Herbstferien war die Jugendpilgergruppe der Pfarre St. Clemens Kaldenkirchen auf dem Pilgerweg nach Trier unterwegs.

Die Jahreslosung der diesjährigen Wallfahrt lautete „Einmütig im Gebet“. In vier Tagen ging es über Leimbach, Mehren und Binsfeld insgesamt rund 130 Kilometer bis zum Grab des hl. Apostels Matthias nach Trier. Am Grab angekommen wurden die erschöpften Fußpilger von vielen Freunden und Verwandten begrüßt. Vom Pilgerpater erhielten die Erstpilger Pascal Bertus und Julien Drehsen die Erstpilgermedaillie.

Elisabeth Moors (10), Benjamin Optenberg (20), sowie Frank Dors und Peter Moors (jeweils 25) wurden für ihre persönliche Jubiläumswallfahrt geehrt.

In Anschluss feierte Pastor Benedikt Schnitzler mit allen Anwesenden einen stimmungsvollen Gottesdienst in der Krypta von St. Matthias. Beim folgenden Abendessen konnten die Fußpilger den angereisten Pfarrangehörigen bereits die ersten Erlebnisse der Wallfahrtstage übermitteln.

Nach der Rückreise nach Kaldenkirchen bildete eine gemeinsame Abendmesse den Abschluss der diesjährigen Wallfahrt.

Mehr von Meine Woche