1. Städte
  2. Viersen
  3. Meine Heimat
  4. Viersen

Bruno Strucken bekommt das goldene Herz

Bruno Strucken bekommt das goldene Herz

Die Karnevalsgesellschaft Hoseria hat auch in dieser Session wieder einen Viersener gefunden, der sich über fünf Jahrzehnte in den verschiedenen Ämtern für das Brauchtum Karneval eingesetzt hat. Er wird in der Sitzung am 30. Januar 2015 mit dem „Goldenen Vierscher Herz“ ausgezeichnet.

Es gibt in Alt-Viersen drei außergewöhnliche Auszeichnungen. Das sind der Cheriff vom Hamm, der Lennebüerscher und das „Goldene Vierscher Herz“. Mit dem Letzteren wird in dieser Session Bruno Strucken ausgezeichnet. Bruno Strucken stieg vor 50 Jahren als Gardist bei den Jrön-Wette-Jonges in den Karneval ein. 1972 zog es ihn in die KG Hamm wer net. Hier zeigt er sein ganzes Engagement. 18 Jahre lang war er Präsident der Gesellschaft, 32 Jahre Geschäftsführer. War in seiner aktiven Zeit für das Programmheft der Gesellschaft verantwortlich und gestaltet noch heute den jährlichen Orden.

Auch im Festausschuss Viersener Karneval war er über 20 Jahre als Senator aktiv, führte über fast drei Jahrzehnte bei Prinzenproklamationen und Frühschoppen Regie. Für sein Engagement wurde er in der vergangenen Session zum Ehrenpräsidenten der KG „Hamm wer net“ ernannt und mit dem Ehrenring in Gold ausgezeichnet. Mit Bruno Strucken hat die KG Hoseria wieder einmal einen würdigen Ritter des „Goldenen Vierscher Herzens“ gefunden. Umrahmt wird die Verleihung am 30. Januar 2015 mit einem sehenswerten Programm, ganz nach dem Motto „Ein Abend unter Freunden“.

(StadtSpiegel)