: Den Dialekten auf der Spur

Die Dülkener Narrenakademie präsentierte im Rahmen des Kreuzherrenessens mit Dr. GeorgCornelissen einen neuen Doctor humoris casa.

Dülken (wj). In seiner Prüfung referierte der Sprachwissenschaftler und Experte Cornelissen über die Eigenarten der rheinischen Sprache und ihrer Dialekte. Zuvor aber wurde er von Vicarius Dr. Arie Nabrings vorgestellt. Dann prüfte Rector Magnificus Dr. Volker Müller das Wissen des Doctoranden. Nach den obligatorischen drei Hammerschlägen folgten drei Aufgaben. Sie allesamt bewältigte Dr. Georg Cornelissen zur vollen Zufriedenheit der anwesenden Weisheit. Insbesondere seine Definitionen geläufiger Begriffe wie zum Beispiel „Erbsenzähler“ oder „Korinthenkacker“ in den unterschiedlichen Aussprechen und Dialekten sorgten für Heiterkeit. Zur unterschiedlichen Aussprache seines Namens im rheinischen Sprachgebrauch meinte er: „Ich höre auf alles“. Nach der Prüfung erhielt Dr. Georg Cornelissen den Doktorhut und die Urkunde überreicht. Rector magnificus Dr. Volker Müller dazu: „In ihnen haben wir einen ganz besonderen Doctor hum. Causa gefunden“. Die anwesenden Narrenakademiker reihten sich dann in die Gratulationsschlange ein.

Mehr von Meine Woche