Die City wird zum bunten Treffpunkt

Ein Fest, bei dem für die ganze Familie etwas dabei ist – so präsentiert sich das Stadtfest „Viersener Note“ am Sonntag, 23. September, in der Innenstadt von Viersen. Zudem bietet der Tag Shoppingvergnügen von 13 bis 18 Uhr.

„Ich freue mich auf sehr, sehr viele Akteure und ein buntes lebendiges Programm für Jung und Alt“, sagt Wirtschaftsförderer Thomas Küppers über die „Viersener Note“. Rund 30.000 Besucher werden zum Stadtfest, das das Citymanagement der Stadt am Sonntag, 23. September, von 11 bis 18 Uhr veranstaltet, in der Innenstadt erwartet. Und die sollen „Freude haben und eine tolle Zeit hier bei uns verbringen“, erklärt Küppers weiter.

Der Werbering Viersen aktiv ist Kooperationspartner. Die teilnehmenden Geschäfte laden von 13 bis 18 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag. Küppers: „Solche Events machen wir für den Einzelhandel und die Gastronomie und begleiten und unterstreichen damit die Innenstadtentwicklung.“

Vom Remigiusplatz bis zur evangelischen Keuzkirche verwandelt sich die City in eine bunte Flaniermeile mit zahlreichen Aktionen.

Die Markthändler öffnen um 11 Uhr ihre Stände. „Wir haben auch neue Aussteller dabei. Da wir auf Qualität achten, sind Promotionstände nicht dabei“, berichtet Holger Keller vom Citymanagement der Stadt. Hier finden die Besucher Kunsthandwerk und -gewerbe, aber auch Honig, Tierbücher, Wohnaccessoires, Spielwaren und vieles mehr.

Der Remigiusplatz wird zum Treffpunkt für Besucher, die hochwertige Gastronomie und einen guten Tropfen schätzen. An den Ständen warten hier „kulinarische Genüsse der besonderen Art“. Begleitet wird dieses Angebot von einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm mit Live-Musik und Tanz von 12 bis 18 Uhr.

Auf dem Platz vor der Sparkasse sorgt die Tanzschule Behneke für das temporeiche Programm. Musik, Tanz und Gesang gibt es auf der Bühne. Um 12 Uhr steht ein Konzert mit Volker Rosin an, um 14.45 Uhr sorgt Achim Bardohl für den Klang. Tanzshow, Modenschau, HipHop-Workshop sowie ein Bierseminar runden das Programm ab.

Das Dülkener Haus des nostalgischen Klanges sorgt an der Ecke Hauptstraße/Rathausgasse für Stimmung. Volkmar Hess präsentiert musikalische Highlights. Den Tanzboden stellt die ISG Viersen-Nordstadt zur Verfügung.

Im Bereich der Hauptstraße (Sparkassenvorplatz in Richtung Evangelische Kreuzkirche) zeigen vier Autohäuser auf der „Automeile“ ihre Fahrzeugneuheiten. Der Händler-Zusammenschluss „Ein Viertel – Viersen Süd“ lädt auf der Bahnhofstraße im Bereich der Einmündung zur Hauptstraße auf „Ein Viertel Wein“ ein. Ergänzt wird das um ein passendes Speisenangebot.

An unterschiedlichen Stellen im Veranstaltungsbereich werden die Trommler von „Samba X“ auftreten. „Wenn die spielen, füllt sich die Fläche“, verspricht Keller. „Außerdem sorgen die ’Opas on Tour’ mit ihrem ’Walking Act’ für Überraschungen, das ist wirklich etwas besonderes.“

Aufgrund des Stadtfestes wird die südliche Hauptstraße am Sonntag, 23. September, ab 8 Uhr zwischen Bahnhofstraße und Heimbachstraße für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Gleiches gilt für die Bahnhofstraße ab Burgstraße stadteinwärts und die Königsallee zwischen Lindenstraße und Bahnhofstraße. Entlang der Bahnhofstraße und der südlichen Hauptstraße ist im Veranstaltungsbereich zudem das Parken von Autos an diesem Tag verboten.

(StadtSpiegel)