Die Welt trifft sich in Viersen: Billard-Weltmeisterschaft

Die Welt trifft sich in Viersen: Billard-Weltmeisterschaft

Zuletzt gab es im Jahr 2014 Edelmetall für das deutsche Team. Grund genug bei der Billard-Weltmeisterschaft im Dreiband für Nationalmannschaften die Daumen zu drücken. Zumal das Turnier zum 30. Mal hintereinander in Viersen stattfindet, und zwar vom 14. bis 17. März.

Spannend wird es wieder in der Festhalle, wenn sich vier Tage lang die besten Billardsportler der Welt, also die „Crème de la Crème“ des Dreiband-Spiels, vom 14. bis 17. März das Queue in die Hand geben.

Beim „Wimbledon des Billardsports“ starteten im Anfangsjahr 1990 acht National-Mannschaften, heute sind es 16 Teams und der Stellenwert der Veranstaltung hat natürlich erheblich zugelegt, auch international. Ausrichter ist die Deutsche Billard-Union.

Die Eröffnung in der Festhalle findet am Donnerstag, 14. März, um 11 Uhr statt. Die Spiele der Weltmeisterschaft finden jeweils ganztags ab 11 Uhr, teilweise bis in den späten Abend statt. Sonntag, am Finaltag, 17. März, finden die Halbfinals ab 11 Uhr, das Endspiel um 15 Uhr, anschließend die Siegerehrung statt.

Im ewigen Medaillenspiegel liegt Deutschland noch auf Rang vier, obwohl es in den vergangenen Jahren nicht so gut lief. Für Deutschland treten in diesem Jahr wieder Martin Horn und Ronny Lindemann an den Spieltisch. Im vergangenen Jahr erreichten die beiden Platz sieben. Nun soll es mal wieder Edelmetall werden. Gespielt wird nach dem „Scotch-Double“-System in Vierergruppen, in denen sich die jeweils Erst- und Zweitplatzierten für das Viertelfinale qualifizieren. Das deutsche Team trifft in Gruppe D auf Kolumbien, Peru und die Türkei. Das erste Spiel von Horn und Lindemann startet am Donnerstag um 12 Uhr.

Bei den 16 teilnehmenden Nationalteams sind natürlich auch die Titelverteidiger aus Korea, Österreich (zweiter Platz 2018), Türkei und Dänemark (dritter Platz 2018) dabei. Dass die WM für die nächsten fünf Jahre (bis 2023) in Viersen gesichert ist, nachdem Sponsor Sparda-Bank sein Engagement beendet hatte, ist dem Sponsoring der Firma SAB mit Chef Peter Bröckskes zu verdanken.

Die Ticketpreise für die WM in Viersen sind seit neun Jahren unverändert. Tageskarten kosten 14/18/20 Euro (Donnerstag/Freitag/Samstag und Sonntag), eine Dauerkarte 45 Euro. Tageskasse in der Festhalle. Vorverkauf im Stadthaus am Rathausmarkt in Viersen (1. Etage, Zimmer 107).

(StadtSpiegel)