: Endspurt auf dem Ausbildungsmarkt

Arbeitsmarkt im August relativ stabil. SAB Bröckskes erhält Ausbildungszertifikat.

Kreis Viersen. „Wir verzeichnen aktuell 201 Arbeitslose mehr als im Vormonat. Die Dynamik des Anstiegs ist also weiter abgeflacht, die Steigerung im Vorjahr war in etwa gleich stark. Es ist positiv, dass wir aktuell den geringsten Anstieg der Arbeitslosigkeit seit Beginn der Krise im März haben. Des weiteren steigt die Zahl der gemeldeten Arbeitsstellen weiter kontinuierlich an, die Nachfrage bei den Arbeitgebern ist also da“, äußert sich Markus Daub, Geschäftsführer operativ der Agentur für Arbeit Krefeld, über die aktuellen Arbeitsmarktdaten.

Der August zeigte einen Anstieg der Arbeitslosenzahl um 201 (oder plus 0,8 Prozent) gegenüber dem Vormonat. Gegenüber dem August des Vorjahres liegt die Arbeitslosigkeit um 3.557 Personen höher. Die Arbeitslosenquote im Bezirk beträgt nun 8,8 Prozent.

Der Zugang an 41 Anzeigen zur Kurzarbeit mit 205 Personen im August lag deutlich unter den Zahlen aus den Vormonaten.

Insgesamt waren in Krefeld und im Kreis Viersen im August 25.063 Männer und Frauen arbeitslos. Davon werden 9.323 Männer und Frauen durch die Agentur für Arbeit Krefeld betreut (das sind 2.620 mehr als im Vorjahr), 15.740 Personen (937 mehr als im Vorjahr) sind in Betreuung der Jobcenter in Krefeld und im Kreis Viersen. Im Kreis Viersen beträgt die Arbeitslosenquote bei 10.649 Menschen ohne Arbeit 6,5 Prozent.

Die Arbeitslosenquoten in den Geschäftsstellen im Kreisgebiet: Nettetal (Nettetal, Brüggen): 6,7 Prozent(Vorjahr:5,9 Prozent); Viersen (Stadt Viersen, Willich, Niederkrüchten, Schwalmtal):7,1 Prozent(Vorjahr:5,8 Prozent).

Seit Beginn des Berichtsjahres sind auf dem Ausbildungsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Krefeld 3.437 junge Menschen als Bewerber um einen betrieblichen Ausbildungsplatz in der Berufsberatung gemeldet, denen bisher 3.399 angebotene Ausbildungsstellen zur Verfügung stehen. Aktuell sind noch 867 Jugendliche auf der Suche und 1.006 Ausbildungsstellen sind noch nicht besetzt. „Die Zahlen zeigen: Der Endspurt auf dem Ausbildungsmarkt läuft weiter. Es gibt weiterhin viele offene Ausbildungsstellen bei uns im Bezirk“, erläutert Daub.

Dafür hat die Berufsberatung eine Hotline unter 02151/ 92-2200 eingerichtet. Selbstverständlich können auch Eltern das Angebot für ihre Fragen nutzen.

Markus Daub, Geschäftsführer operativ der Agentur für Arbeit Krefeld/Kreis Viersen, hat das Ausbildungszertifikat der Bundesagentur für Arbeit für hervorragendes Engagement in der Ausbildung bei SAB Bröckskes in Süchteln übergeben. „SAB setzt sich nachhaltig für das Thema Ausbildung ein und geht viele verschiedene Wege in einem breitem Netzwerk, um junge Leute für eine Ausbildung im eigenen Betrieb zu gewinnen.“