: Kinderkino, Poetry und Balkan-Beats

Die fünfte „Vierfalt“-Woche auf dem Hohen Busch bietet erneut einen abwechslungsreichen Programm-Mix für alle Geschmäcker und Altersklassen. Mit zwei Veranstaltungen der Rockschicht nutzt in dieser Woche auch Viersens freie Szene die Plattform.

Für Kinder geht es im Autokino los mit dem Film „Der kleine Rabe Socke 3“ am Dienstag, 7. Juli, um 16 Uhr, Einlass 15.30 Uhr.

Am Mittwoch, 8. Juli, um 20 Uhr heißt es „Slam the Busch!“ Dann moderieren die erprobten Zeremonienmeister Markim Pause und Marco Jonas Jahn einen Open Air Poetry Slam mit fünf Poetinnen und Poeten. Diese haben jeweils sechs Minuten Zeit, um mit ihren vorgetragenen Texten – ob gereimt oder in Prosa – das Publikum zu begeistern, zu berühren, glücklich zu machen. Denn das Publikum ist der Souverän und bewertet die Textbeiträge, auf dass es am Ende einen Sieger unter vielen Siegern gibt. Mit dabei: DJane Zitrone und Special Guest Christian Hirdes, Musikkabarettist aus Bochum.

Am Donnerstag, 9. Juli, um 16 Uhr zaubert Sandmalerin Svetlana Telbukh mit feinem Sand Bilder auf eine beleuchtete Glasplatte, die von einer Kamera abgefilmt und auf eine Leinwand projiziert werden. Dabei steht die Welt der Prinzen und Prinzessinnen, der großen Abenteuer, der Heldinnen, Schurken und Fabelwesen im Mittelpunkt.

Um 20 Uhr gibt es mit „Fantasy World“ eine weitere Sandmalerei-Show von Svetlana Telbukh. Die für ein erwachsenes Publikum in Szene gesetzte Reise führt über alle sieben Kontinente, künstlerisch erzählt in Bildern, die scheinbar spielerisch von geschickten Händen in Sand gemalt werden. Das Ganze gipfelt zum Schluss in einer extra für Viersen erstellten Collage aus markanten Viersener Bauwerken ganz nach dem diesjährigen Motto „Vier sind Viersen“!

Am Freitag und Samstag heißt es „Rockschicht goes Vierfalt“ – dann wird der freien Szene eine Plattform geboten. Am Freitag, 10. Juli, um 20 Uhr entert das Musik-Comedy-Duo Reis Against The Spülmachine die Kulturbühne. Die Gewinner etlicher regionaler Songslams stiegen über NightWash-Auftritte und den Sieg im NDR Comedy Contest 2018 in die oberste Comedy-Liga auf. Ihr neues Programm „Die fitteste Band der Welt“ ist ein Lachmarathon aus Liedparodien und bietet Musik-Coverett vom Feinsten. Die beiden Wortakrobaten lassen keinerlei Zweifel daran, dass sie in Topform sind. Ohne Aufwärmphase sprinten sie auf die Bühne und verwandeln jeden Raum in ein Stadion. Sie verbinden Songs aus der ganzen Welt zu einer ekstatischen Liedermacher-Comedy-Rockshow. Von Mozart bis Mark Forster, von Simon & Garfunkel zu den Beastie Boys – hier ist für jeden etwas dabei.

Am Samstag, 11. Juli, um 20 Uhr kommt zusammen, was zusammengehört. Die Rockschicht macht es möglich: Das Kult-DJ-Spektakel Trashdance und die heimischen Kult-Coverrocker Ranzig werden gemeinsam die Vierfalt-Bühne zum Beben bringen. Ausnahmsweise ohne den „Schönen Branko“, der terminlich verhindert ist, wird DJ Budda ein besonders trashiges Live-Set auflegen, und wer weiß, vielleicht hat der bunte Mann ohne Haare ja auch noch einen Special Guest im Schlepptau. Weitere Überraschungen garantiert!

Zum Abschluss der Woche geben sich am Sonntag, 12. Juli, um 20 Uhr, Django 3000 die Ehre: Nach sieben Jahren Dauerparty, nach Erfolgsalben wie „Hopaaa!“ und „Bonaparty“, nach dem deutschlandweiten Siegeszug ihrer legendären Partykracher legen sie mit dem fünften Studioalbum „Django4000“ noch einen drauf. Turbulent, packend und rockiger als bisher kommt die aktuelle Produktion daher und verleugnet doch nicht die Wurzeln der Freistaat-Gitanos. Gypsy-Swing und Balkan-Beat aus Oberbayern – live am Niederrhein!

Die Tickets zu allen Veranstaltungen sind über die Website vierfalt-viersen.de sowie an der Abendkasse erhältlich. Karten gibt es ebenfalls bei der Kulturabteilung der Stadt Viersen, Heimbachstraße 12. Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr sowie Freitag von 8 bis 13 Uhr, unter 02162/ 101466 oder -468. Ausgenommen die beiden Veranstaltungen der Rockschicht: Diese sind im Vorverkauf ausschließlich online erhältlich.

Die Vierfalt Kulturbühne Hoher Busch ist eine Drive-in-Bühne. Das heißt man genießt die Veranstaltungen aus seinem Auto heraus und empfängt den Ton über das Autoradio. Sie befindet sich auf dem Ascheplatz am Hohen Busch, Josef-Kaiser-Allee 1 in Viersen. Über einen Online-Gastroshop kann man vor Ort kalte Getränke und kleine Snacks bestellen. Das Konzept orientiert sich aktuell am Autokino-Format. Je nach Entwicklung der Corona-Maßnahmen sind später auch Zuschauerinseln unter freiem Himmel denkbar.