: Münster und Bauhäusler entdecken

Der Verein für Heimatpflege Viersen lädt zu zwei Exkursionen ein.

„Münster – einmal anders. Von Heilig Geist zu Bolles-Wilson“ ist das Thema einer Exkursion, die der Verein für Heimatpflege für Sonntag, 30. Juni, anbietet. Unter der fachkundigen Führung von Hans-Peter Boer besuchen die Teilnehmer die Stadtbibliothek, die Bistums-Bibliothek, den Neubau des Philosophikums, Einrichtungen der Uni mit der Universitätskirche und dem Foucaultschen Pendel von Gerhard Richter sowie die Kirchen Hl. Geist und St. Stephanus. Abfahrt ist mit dem Bus um 9 Uhr ab Stadtbad, Rückkehr gegen 19 Uhr. Die Teilnahme kostet 35 Euro, für Vereinsmitglieder 29 Euro.

Zum 100-jährigen Gründungsjubiläum des Bauhauses führt eine weitere Exkursion am Samstag, 13. Juli, nach Krefeld. Über 25 Bauhäusler lebten und arbeiteten hier bis in die 1960er Jahre. Neben Ludwig Mies van der Rohe zählten Lilly Reich, die Leiterin der Ausbauklasse, und Johannes Itten, der Begründer des Vorkurses, zu ihnen. In einer eigens für das Jubiläum errichteten begehbaren Skulptur des Künstlers Thomas Schütte wird in Wort und Bild Näheres über die Bauhäusler erzählt. Zudem besichtigt die Gruppe, geführt von Ariane Hackstein, die ehemalige Textilingenieurschule von Bernhard Pfau, der auch zwei Villen für Walter Kaiser in Viersen entwarf. Abfahrt ist um 9.30 Uhr mit dem Bus ab Stadtbad, Rückkehr gegen 18.30 Uhr. Die Teilnahme kostet 29 Euro, für Vereinsmitglieder 25 Euro.

Für beide Exkursionen ist eine Anmeldung bei Zahlung der Kostenbeteiligung notwendig. Details dazu unter: www.heimatverein-viersen.de/
veranstaltungskalender_
exkursionen.html.