1. Städte
  2. Viersen
  3. Meine Heimat
  4. Viersen

Kooperation mit der Diakonie: Silvia Gobbers-Guse öffnet das Südstadtbüro

Kooperation mit der Diakonie : Silvia Gobbers-Guse öffnet das Südstadtbüro

Die Stadt Viersen und die Diakonie Krefeld-Viersen haben vereinbart, dass die Diakonie das Stadtteilbüro Südstadt an der Großen Bruchstraße in den nächsten Monaten an drei Vormittagen und einem Nachmittag pro Woche besetzt.

Silvia Gobbers-Guse nimmt diese Aufgabe wahr und steht den Bürgerinnen und Bürgern montags, mittwochs und donnerstags von 9 bis 13 Uhr und mittwochs von 16 bis 18 Uhr als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Hintergrund für die Vereinbarung mit der Diakonie ist der Umstand, dass der Vertrag über das Quartiersmanagement bis zum Jahresende 2014 befristet war. Nachdem der Förderzeitraum zwischenzeitlich bis Ende 2015 verlängert wurde, wird die Aufgabe des Quartiersmanagers neu ausgeschrieben. Damit die Bürgerinnen und Bürger der Südstadt bis dahin nicht auf ihr Stadtteilbüro verzichten müssen, wurde der Einsatz von Frau Gobbers-Guse vereinbart.

Für Silvia Gobbers-Guse ist die Südstadt kein Neuland. Vielen Bürgerinnen und Bürgern ist sie schon über ihre bisherige Mitarbeit im Stadtteilbüro gut bekannt. Insbesondere betreute sie den Verfügungsfonds. Das Büro steht den zahlreichen Gruppen, Arbeitskreisen und Initiativen des Quartiers damit weiterhin wie gewohnt zur Verfügung. Frau Gobbers-Guse wird die bürgerschaftlich getragenen Aktivitäten unterstützen und wie bisher Hilfestellung bei Anträgen zum Verfügungsfonds geben.

Aus diesem Fonds sind seit Ende 2011 mehr als 50 kleinere Projekte mit Geld aus dem Bund-Länder-Programm "Soziale Stadt" verwirklicht worden. Aus Restmitteln können 2015 noch zahlreiche Kleinprojekte in der Südstadt gefördert werden. Über die Frage, was und wie gefördert werden kann, informiert Frau Gobbers-Guse während der Öffnungszeiten des Stadtteilbüros. Telefonisch ist sie unter 02162 1024208 zu erreichen, E-Mail info@stadtteilbuero-suedstadt.de.