1. Städte
  2. Viersen
  3. Meine Heimat
  4. Viersen

Südstadttalk "Frank Bühler & Gäste" wird nach 2022 verschoben

Benefizabend verschoben : „Südstadttalk ist nicht tot!“

Der 14. Südstadt-Talk „Frank Bühler & Gäste“ wurde im vergangenen Jahr wegen der Corona-Pandemie auf dieses Jahr verschoben. Doch auch jetzt fällt der Talk dem Virus zum Opfer. Aber am 5. Mai 2022 soll die Talk-Couch wieder auf die Bühne geschoben werden, da sind die Macher Frank Bühler und Uwe Peters optimistisch.

. „Wir leben noch und stricken weiter am Konzept und neuen Gästen“, erklärt Frank Bühler, der auch als Mann mit der schwarzen Kappe bekannt ist. Der „Talk-Master“ und Uwe Peters werden als Macher des beliebten Südstadttalk „Frank Bühler & Gäste“ vermehrt gefragt: „Macht ihr nix mehr?“ oder „Ist der Südstadttalk gestorben?“. Die klare Antwort von Frank Bühler: „Natürlich nicht. Der Südstadt-Talk ist nicht tot! Wir lassen uns nicht unterkriegen, das wäre ja traurig. Wir sind beide optimistisch, dass unser Benefizabend im nächsten Jahr 2022 stattfinden kann.“ In diesem Jahr (die Show ist eigentlich auf 6. Mai terminiert) wolle man jedoch zurückhaltend sein und kein „Geeiere“ machen, deswegen habe man beschlossen, den Termin zu streichen. „Wir sind für die Sicherheit unserer Talkgäste und fast 300 Besucher im Evangelischen Gemeindehaus verantwortlich und das bedarf halt einer konsequenten und vernünftigen Entscheidung“, ergänzt Bühler. Auch wenn das Herz was anderes sage.

Die Benefizveranstaltung zu gunsten der Kitas in der Viersener Südstadt wird somit um ein volles Jahr auf den 5. Mai 2022 verschoben. Worüber sich Frank Bühler und Uwe Peters besonders freuen: „Alle Talkgäste haben zum zweiten Mal mitgezogen und uns auch für 2022 zugesagt - das finden wir nukleargeil und sensationell.“

  • Absage : Frauenpower-Konzert verschoben
  • Stadtkämmerer Michael Heck brachte am Mittwoch den Haushaltsplanentwurf 2021/22 in den Rat ein.
    : Die Stadt besser machen
  • Kinder und Jugendliche können beim Malwettbewerb
    Umweltkalender 2022 : Wer schafft es in den Umweltkalender?

Dann kann also 2022 wieder eine große Wundertüte serviert werden, denn das Konzept der Show bleibt gleich - die Namen der Gäste werden vorher nicht verraten. Nur so viel: Zugesagt haben ein deutschlandweit bekannter Schauspieler („an dem habe ich mich festgebissen und lasse ihn nicht mehr los“), ein topaktueller Fernsehjournalist, außerdem eine junge Künstlerin und Preisträgerin mit einem selten gespielten Instrument. Und last but not least, ein beliebter Redner us dem kölsche Fasteleer. Auch Rudi Linges am Piano ist wieder dabei. „Und ganz besonders freut es uns auch, dass die Evangelische Kirchengemeinde uns wieder das Gemeindehaus an der Königsallee kostenlos zur Verfügung stellt“, berichtet Frank Bühler. „Die Karten werden nur gegen Spende für einen guten Zweck rausgegeben. Bedacht mit der Gesamtspende wird die Kita Arche Noah“, sagt der 77-jährige Talker.

Die bisherigen Kartenbestellungen (für 2020 und 2021) sind notiert und behalten Gültigkeit. „Spätestens Anfang 2022 werden dann alle Kartenbesteller von uns nochmals informiert, per Telefon oder Mail“.