: Umstellung auf H-Gas läuft an

Im September steht der nächste Schritt bei der Erdgasumstellung im Netzgebiet der NEW Netz GmbH bevor: Alle Gasgeräte und -anlagen in Viersen werden erhoben und erfasst.

In jedem Haushalt oder Betrieb im Netzgebiet, der mit Gas versorgt wird, werden mindestens zwei Besuchstermine von spezialisierten Fachunternehmen im Auftrag der NEW Netz durchgeführt.

Beim ersten Termin werden alle vorhandenen Gasgeräte erfasst (Erhebung). Beim zweiten Termin werden sie, soweit technisch möglich, auf den Betrieb mit H-Gas angepasst. In etwa zehn Prozent der Haushalte und Betriebe erfolgt noch ein Besuch zur Qualitätskontrolle.

Zuständig für die Umstellungsmaßnahmen ist nach dem Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) der jeweilige Netzbetreiber, also die NEW Netz. Dies gilt unabhängig davon, bei welchem Lieferanten der Endkunde Erdgas bezieht.

Die Erhebungsmaßnahmen in Viersen werden voraussichtlich bis Mitte 2021 dauern. Die endgültige Umstellung auf H-Gas in Viersen ist für 2023 geplant.

Die Erhebung der Gasgeräte ist für die spätere Anpassung unbedingt notwendig (der zeitliche Abstand zwischen Erhebung und Anpassung beträgt etwa ein Jahr). Die NEW Netz gewinnt so einen Überblick über die vorhandenen Geräte, um rechtzeitig die richtigen Materialien bestellen zu können.

Die Partner Eltel Infranet GmbH, SPIE Gastechnischer Service GmbH, SGW Metering, Veolia Industrie Deutschland GmbH und LPR Energy GmbH wurden für die Erhebung und Qualitätssicherung von der NEW Netz beauftragt.

Für die Erhebung der Gasgeräte entstehen den Kunden keine direkten Kosten. Diese werden von der NEW Netz übernommen und über die Netzentgelte bundesweit auf alle Gaskunden verteilt. Davon ausgenommen sind Kosten für Gerätewartung, Reparatur und Geräteaustausch, die durch den Geräteeigentümer zu tragen sind.