: viersen°openart Mit Kunst auf dem Körper

: viersen°openart Mit Kunst auf dem Körper

40 Künstler aus der gesamten Region präsentieren am Sonntag, 18. August, von 10 bis 17 Uhr ihre Werke im Lyzeumsgarten an der Festhalle Viersen.

Die renommierte Künstlerin Susanne van Zeeland braucht kein Papier und keine Leinwand, sie kreiert auf menschlichen Körpern mit Airbrush-Pistole farbenfrohe Kunstwerke. Die Bodypainterin aus Neersen ist eine von 40 regionalen Künstlern, die pavillongeschützt, unter freiem Himmel, einen Stilmix aus Malerei, Zeichnung, Grafik, Fotografie und Bildhauerei präsentieren. Auch junge Talente sind vertreten. „Ein besonderes Anliegen von viersen°openart ist es, die Randbereiche der bildenden Kunst zu beleuchten“, sagt Uwe Peters, Sprecher der Initiative viersen°openart.

Nach Graffiti und Straßenmalerei in den vergangenen Jahren gibt es jetzt das besondere Bonbon: Körpermalerei von Susanne van Zeeland, die vor Ort im Lyzeumsgarten Viersen ein Model in unterschiedlichen Techniken bemalen wird. Besucher können auch Fotos mit dem bemalten Modell machen.

Natürlich wird viel mehr geboten. Bürgermeisterin Sabine Anemüller wird mit Michael Willemse, Vorstand der Volksbank Viersen, die das Kunstfestival seit Beginn unterstützt, um 11.30 Uhr den Tag offiziell eröffnen. Danach startet das Bühnenprogramm mit Büttner Linges (12 Uhr), Uwe Krumbiegel (12.30 Uhr) und Tommy’s All Star Band (14.30 Uhr). Ein Weingarten mit Feinkostspezialitäten lädt zum künstlerischen Plausch ein. Bürger konnten sich wieder beteiligen und Kunst zum Thema „Blumenmeer“ einreichen. „Über 40 Bürger waren kreativ für die Benefizaktion“, erklärt Uwe Peters. Zugunsten des Kinderschutzbunds Viersen werden sechs prominente Viersener ab 12 Uhr diese gestifteten Bilder verkaufen.