: Amtssitzwechselfür einen Tag

Seit vielen Jahren arbeiten die Gemeinden Beesel und die Burggemeinde Brüggen schon zusammen. Am 7. Mai tauschten Bürgermeisterin Dr. Petra Dassen und Bürgermeister Frank Gellen für einen Tag ihre Ämter – kurz vor der offiziellen Unterschrift des Partnerschaftsvertrages am 9. Mai.

Lediglich elf Kilometer trennen die Burggemeinde Brüggen von der Gemeinde Beesel in den Niederlanden. „Symbolisch möchten wir diese Trennung gerne auf Null setzen“, sagt Dr. Petra Dassen, Bürgermeisterin der Gemeinde Beesel.

Gesagt, getan: Am 9. Mai, dem Europatag, unterschrieben Gellen und Dassen den Städtepartnerschaftsvertrag. Im feierlichen Rahmen wurde auch das Hinweisschild zur Partnerschaft Beesel-Brüggen mit einem gemeinsamen Logo enthüllt.

  • David Koebele und Mona Oates präsentieren
    Besuch aus New York : In diesem Bild steckt Musik
  • Frank Grusen (Wirtschaftsförderer Gemeinde Niederkrüchten) und
    Neue Radroute : Lokale Geschichte „erfahren“
  • Steffi Neu kommt mit ihrem Kneipenquiz
    Veranstaltungs-Tipp : Steffis Kneipenquiz ist „on Tour“

Zusammenarbeit seit
mehr als 25 Jahren

Die Gemeinden arbeiten bereits seit mehr als 25 Jahren zusammen, möchten die strategische und grenzüberschreitende Zusammenarbeit aber intensivieren. Gleichzeitig solle die Partnerschaft auch ein Bekenntnis zum partnerschaftlichen und europäischen Miteinander sein.

Schreibtischtausch
für einen Tag

Bevor aber unterschrieben wurde, tauschten Gellen und Dassen erst einmal für einen Tag den Schreibtisch. Den Nachbarn ein wenig besser kennenlernen und in den Alltag des jeweils anderen reinschnuppern – und das mit vollem Terminkalender: Angefangen bei der Sichtung des Posteingangs über eine Sicherheitskonferenz mit der Kreispolizeibehörde und einem Besuch des Wahlamtes bis hin zum Baustellentermin und zahlreichen Gesprächen – Dr. Petra Dassen hatte als Vertretung des Brüggener Bürgermeisters jede Menge zu tun und fühlte sich wohl. „Die Menschen in Brüggen sind sehr offen und gastfreundlich“, betont sie. Der Austausch habe sie erneut darin bestärkt, dass die beiden Gemeinden einander ergänzen und zusammengehören. „Wenn wir etwas bewirken möchten, dann brauchen wir Partner in unserer Gesellschaft“, sagt Bürgermeisterin Dr. Petra Dassen. „Wir können uns gegenseitig bereichern.“

Neben dem Austausch zwischen den Verwaltungen sollen aber vor allen Dingen auch die Bürger der beiden Gemeinden von der Städtepartnerschaft profitieren. „Bürger und Vereine aus Beesel und Brüggen sollen so zueinanderfinden“, sagt Annette Beckers, die das Projekt Beesel-Brüggen koordiniert. Eine Boule-Gruppe aus Brüggen hat sich bereits bei der Gemeinde gemeldet, um einen Verein aus Beesel zu finden. „Und genau so soll es sein“, betont Beckers.