: Blue Motion Trio trifft Fola Dada

Am 6. März ist es wieder soweit: Im Kultursaal der Burg Brüggen wird feinster „Jazz in der Burg“ geboten. Diesmal mit der Ausnahmekünstlerin Fola Dada und dem Blue Motion Trio.

Als Special guest präsentiert das Blue Motion Trio in diesem Jahr für einige Konzerte im Rheinland die deutsch-nigerianische Ausnahme-Sängerin Fola Dada. Sie ist das, was man eine „Power-Frau“ nennt. Ausstrahlung, Authentizität, Feeling, Charme und Gänsehaut sind ihre Markenzeichen. Die gebürtige Stuttgarterin ist in verschiedenen Genres wie Jazz, Blues, Reggae, Latin, House, Pop und Soul zu Hause.

Ihre Laufbahn begann schon sehr früh mit sieben Jahren als Steptänzerin, inspiriert von Fred Astaire, was sie später zum Jazz brachte. Aus der Tänzerin wurde eine Sängerin. Verschiedene Bands, ein Studium in Mannheim folgten und der Bekanntheitsgrad wurde von Jahr zu Jahr größer. Sie arbeitet unter anderem mit Helmut Hattler, der SWR Big Band und den Souldiamonds zusammen und ist europaweit auf diversen Festivals und großen Konzerthäusern vertreten, so auch in der neuen Elbphilharmonie in Hamburg. Ihre Vielseitigkeit ist auch auf Alben der Söhne Mannheims und Joy Denalane zu bewundern.

  • Das Blue Motion Trio hat sich
    Jazz in der Burg : Trio mit Plus 1 auf der Burg
  • Das Konzert mit Tango Transit kann
    Konzert mit Band „Tango Transit“ aus dem Schloss wird live gestreamt : Live-Konzert online: „Jazz“ erst recht!
  • Die Newcomerin Layla ist Headliner beim
    Youtopia: Bühne für junge Nachwuchskünstler*innen : Cooler Festivaltag im Skulpturengarten des Museums

Im vergangenen Jahr erschien ihr erstes Soloalbum „Earth“, was in zahlreichen Fachzeitschriften mit sehr viel Lob belohnt wurde.

Begleitet wird sie vom Blue Motion Trio des Gladbacher Schlagzeugers und Organisators André Spajic. Pianist und Seele des Trios ist der Kölner Martin Sasse. Für die tiefen Töne am Bass ist Walfried Böcker zuständig.