1. Städte
  2. Viersen
  3. Meine Heimat
  4. Westkreis

Brüggen ruft zu Beteiligung an Handlungskonzept für Ortskern auf

Konzept für Brüggener Ortskern : Lebens- und liebenswerteres Brüggen: Jetzt mitmachen!

Der Ortskern Brüggens mit seinen Plätzen und der Fußgängerzone soll attraktiver, der örtliche Einzelhandel gesichert und die innerstädtischen Grünflächen qualifiziert werden. Deswegen ruft die Burggemeinde jetzt ihre Bürger auf, sich mit ihren Ideen zu beteiligen.

Die Burggemeinde ruft alle, die den Ortskern Brüggens nutzen auf, sich an der Entwicklung aktiv zu beteiligen! „Haben Sie Ideen, Wünsche und Anregungen zur Entwicklung des Ortskerns? Teilen Sie uns diese gerne mit und unterstützen Sie uns in der Entwicklung des Integrierten Handlungskonzeptes!“

Da aufgrund der Corona-Pandemie leider kein persönlicher Dialog möglich ist, sind alle eingeladen, sich bis zum 12. März online zu beteiligen. Unter www.jetzt-mitmachen.de/ortskern-brueggen kann der Online-Fragebogen für Erwachsene sowie auch für Kinder- und Jugendliche aufgerufen werden.

  • <![CDATA[]]>Hildegart Orta (oben) und Margarete Maske präsentieren stolz Ihre Tafeln mit den Informationen rund um die Hausgeschichten.Fotos:Burggemeinde Brüggen
    : Neue Brachter Hausgeschichten
  • Guido Schmidt, Dominik Seifert (beide Burggemeinde Brüggen) und Petra Metten-Monßen (Mode Metten, v.l.) präsentieren das neue Brüggen Merchandise: Tasse und Shirt.
    : Ein Stück Brüggen für Daheim
  • Die Bürgermeister von Brüggen und Niederkrüchten,
    Neue Regeln : Verbote als letzte Wahl

Eine analoge Beteiligung ist ebenso möglich. Hierfür liegen die Fragebögen im Rathaus Brüggen, Klosterstraße 38, im Vorraum des Foyers aus. Die ausgefüllten Fragebögen können bis zum 12. März abgegeben werden. Hierfür bittet die Gemeinde darum, den Nachtbriefkasten oder die im Foyers des Rathauses aufgestellte Box zu nutzen.

Alle Anregungen, Meinungen und Hinweise werden sorgfältig ausgewertet und fließen in die weitere Bearbeitung des Integrierten Handlungskonzeptes ein. Unter allen namentlich bekannten Einsender*innen wird die Burggemeinde attraktive Preise verlosen. Die Angaben zur Person sind freiwillig, auch anonyme Eingaben werden ausgewertet.

Bei Fragen zum Ablauf helfen Renate Kirsch unter 02163/ 57 01-134, Mail Renate.Kirsch@brueggen.de oder Denise Hilgenböker vom Planungsbüro Stadtkinder unter 0231/ 47 79 78 68, Mail denise.hilgenboeker@stadt-kinder.de weiter.

Hintergrund

Die Burggemeinde hat sich das Ziel gesetzt, mithilfe eines Integrierten Handlungskonzeptes passgenaue Strategien und Maßnahmen für die zukunftsfähige Entwicklung des Ortskerns von Brüggen zu entwickeln. Das Konzept soll die Grundlage für die Beteiligung am Städtebauförderprogramm „Lebendige Zentren” bilden. Die Erstellung war im September 2020 durch den Ausschuss für Bauen und Klimaschutz beschlossen worden. Das Konzept wird durch das Planungsbüro Stadtkinder erarbeitet und soll bis September 2021 fertig gestellt werden.

Ziel ist die Entwicklung eines ganzheitlichen Konzeptes unter Beteiligung der lokalen Bevölkerung, um den Ortskern von Brüggen für die Bewohner*innen der Gemeinde zukunftsfähig zu gestalten. Eine wichtige Rolle spielen Aspekte des Klimaschutzes und der Klimafolgenanpassung für die nachfolgenden Generationen. Im Fokus stehen neben urbanen und grünen Freiräumen die Stadtgestaltung, die reichhaltige Baukultur und die Mobilität in der Burggemeinde. Mit möglichst großer Beteiligung der Öffentlichkeit werden Stärken, Schwächen, Entwicklungspotenziale und Ziele entwickelt. Auf dieser Grundlage wird ein passgenauer Maßnahmenkatalog entwickelt.