: Dieser Kalender lebt!

Den ganzen Dezember über öffnen sich in Niederkrüchten wieder die Fenster. 23 Gastgeber konnten gefunden werden, die den „Lebendigen Adventskalender“ gestalten. Seit 2011 organisieren Annette Beckers und Manuela Weertz von der Pfarre St. Laurentius in Elmpt einen lebendigen Adventskalender, der immer wieder viel Zuspruch findet – in diesem Jahr gemeinsam mit der Pfarre St. Bartholomäus Niederkrüchten und St. Martin Oberkrüchten.

Die einzelnen Gastgeber gestalten ein Fenster ihres Hauses sowie ein etwa 30-minütiges kleines Programm. Dabei wird gemeinsam gesungen, musiziert und vorgelesen. Heiße Getränke runden das Programm ab. Um den Aufwand für die Gastgeber möglichst gering zu halten, sollte jeder einen Trinkbecher mitbringen.

Viel Zuspruch: Der
lebendige Adventskalender

Damit eine schöne adventliche Stimmung erreicht wird, wäre es schön, wenn jeder Besucher eine Laterne oder ein Windlicht mitbringt. Los geht es immer um 18.30 Uhr. Die Flyer mit den täglichen Treffpunkten liegen in den Kirchen aus und werden auf den Homepages veröffentlicht.

Mehr von Meine Woche