: Ein Konzert, farblich illuminiert

Vom 6. bis 8. März wird die Grabeskirche St. Anton illuminiert, am Samstag, 7. März, findet ein Konzert mit Text und Gesang von Gregor Linßen und der Gruppe AMI statt.

Basierend auf dem konkreten, plötzlichen Tod eines guten Freundes und Mitglieds einer Musikband, werden Gregor Linßen und die Gruppe AMI ein Konzert mit Illumination geben und den Zuhörern in Text und Gesang zu Gehör bringen, wie Tod und Trauer überlebt werden können.

Das Konzert soll Mut machen den Schmerz über den Verlust eines geliebten Menschen zuzulassen und Hoffnung wecken, dass dieser Schmerz gefühlt wird und bewältigt werden kann. Getragene Instrumentalstücke, akustische Gitarre und Percussion wechseln sich ab mit Liedern und Texten, die der Frage „Warum?“ etwas entgegensetzen, eine Antwort zu geben, die einen Weg aus der scheinbaren Ausweglosigkeit zeigen, trösten und Hoffnung zum Leben erwecken.

  • Sie ist die Königin der Instrumente:
    Orgelklänge zur Vesper : Die Seele einer Kirche
  • Veranstalter und Förderer des Festivals „Jazz
    Festival „Jazz in der Kirche“  steigt im November : Jazz-Klänge im Gotteshaus
  • Visualisierung des Keplerplatzes.⇥Grafik: Stadt MG
    Förderprojekt Soziale Stadt Rheydt geht in die Umsetzung : Neuer Keplerplatz soll mehr Aufenthaltsqualität bieten

Das Konzert in St. Anton ist eingebettet in eine dreitägige Beleuchtung der Grabeskirche. Vom 6. bis 8. März wird die Kirche farblich illuminiert und bis in die späte Nacht geöffnet, damit die frohmachenden Farben sich gut gegen die dunkle Nacht abheben können.

Die Eintrittskarten für das Konzert kosten 15 Euro und können in der Grabeskirche oder den Pfarrbüros der Kirchengemeinde St. Matthias (Niederstraße 31 oder Dorfstraße 31) erworben werden. Leider steht nur eine begrenzte Zahl von 120 Sitzplätzen zur Verfügung.