1. Städte
  2. Viersen
  3. Meine Heimat
  4. Westkreis

: Kindergarten in Rekordzeit fertig gestellt

: Kindergarten in Rekordzeit fertig gestellt

Nach nur fünf Monaten Bauzeit, noch etwas früher als geplant, ist der Neubau des auf vier Betreuungsgruppen ausgelegten Kindergartens Mevissenfeld in Brüggen-Bracht fertig geworden, so dass in den nächsten Wochen die Inneneinrichtung erfolgen kann.

Der Eröffnung mit zunächst drei Gruppen zum neuen Kindergartenjahr am 1. August steht auch unter Corona-Bedingungen nichts mehr im Weg. Kita-Leiterin Carina Hilgers wird 42 Kinder begrüßen. Das Anmeldeverfahren ist fortgeschritten, aber noch nicht abgeschlossen.

Landrat Dr. Andreas Coenen zeigte sich vor Ort zufrieden: „Mit dem Neubau und den zunächst drei Kindergartengruppen können wir unser Angebot in Brüggen ausbauen und aktuell alle Betreuungsanfragen der Eltern erfüllen. Dass es zusätzlich die Möglichkeit gibt, in diesem modernen Gebäude eine weitere Gruppe unterzubringen, gibt den Eltern und uns Planungssicherheit.“

Verantwortlich für den Bau in Rekordzeit ist das Dülkener Ingenieurbüro Schmitz, das von der GWG mit der Planung und Ausführung des Neubaus in Holzbauweise beauftragt wurde. Die Baukosten belaufen sich auf rund drei Millionen Euro. Der Neubau ist in Hybridbauweise konstruiert. Produktion und Vorfertigung erfolgten durch die Niederkrüchtener Firma Holzleimbau Derix. Die Raumaufteilung ist flexibel variierbar.

Die Baukonstruktion hat mehrere Vorteile: die kurze Bauzeit, flexible (Nach)- Nutzung und wertstoffoptimierte Bauweise mit ökologischem Anspruch nach dem Cradle-to-cradle-Konzept. Dabei wurden nachwachsende Rohstoffe bevorzugt und die Recyclingfähigkeit der verwendeten Baustoffe von vornherein berücksichtigt.

Die Gemeinde Brüggen hatte das passende Grundstück im Mevissenfeld der GWG als Bauherr im Rahmen eines 30-jährigen Mietvertrages zur Verfügung gestellt. Auf einer Fläche von etwa 3.300 Quadratmetern ist ein eingeschossiges Gebäude entstanden, das eine Nutzfläche von 1.021 Quadratmetern bietet. Neben den Gruppenräumen für bis zu 80 Mädchen und Jungen ist Platz für einen 50 Quadratmeter großen Mehrzweckraum, in dem auch Sport möglich ist. Weiter gibt es einen Raum mit Küchenzeile für Veranstaltungen. Raumreserven für eine weitere Betreuungsgruppe sind vorhanden.

Als Betreiber der Einrichtung fungiert das Deutsche Rote Kreuz, Kreisverband Viersen, das einen lang laufenden Mietvertrag mit der GWG abgeschlossen hat. Die bestehende Ein-Gruppen-Kita „Haus Schleveringhofen“ in Bracht zieht in den Neubau.

Das Projekt kann als Beispiel gelten für die gelungene Kooperation zwischen Verwaltung (Kreis Viersen, Gemeinde Brüggen), dem Bauherrn (GWG), dem Planungsbüro (Ingenieurbüro Schmitz) und dem Träger (DRK).