: Mini-Meister werden gesucht

Spiel und Spaß stehen im Mittelpunkt, wenn am Samstag, 15. Februar, 10.30 Uhr, der TTC Waldniel zu den mini-Meisterschaften in die Sporthalle der Grundschule Waldniel einlädt.

Den teilnehmenden Kids ist nicht nur ein tolles Erlebnis garantiert, auch dürfen sie sich auf Urkunden und kleine Preise freuen. Talentierte Kids im Alter bis zu zwölf Jahren können sich über diesen Ortsentscheid sowie über Kreis- und Bezirksentscheide bis zur Endrunde des Westdeutschen-Tischtennis-Verbands qualifizieren. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar die Teilnahme am Bundesfinale 2020. Zusammen mit einem Elternteil sind die besten „minis“ im kommenden Jahr Gast des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB). Auf die Sieger des Bundesfinals wartet zudem ein Besuch bei einer internationalen Tischtennis-Großveranstaltung.

Noch viel wichtiger als der Erfolg ist der olympische Gedanke „dabei sein ist alles“, der die Basis für die mini-Meisterschaften bildet und diese seit ihrem Startschuss im Jahr 1983 mit mehr als 1,5 Millionen teilnehmenden Kindern zur erfolgreichsten Nachwuchswerbeaktion im deutschen Sport machte.

  • Dietmar Bär, Klaus J. Behrendt und
    240 Tornister für Gladbacher Kinder : Tatort-Verein stiftet wieder Schulranzen an Kids
  • Im Ferienprogramm der ELU  sind auch
    ELU Ferienprogramm : Mülldetektive wieder unterwegs
  • Der TC Strümp möchte Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche sein.
    : Abstimmen für den TC Strümp

Und Mitmachen kann jeder, einzige Einschränkung: Die Mädchen und Jungen dürfen keine Spielberechtigung eines Mitgliedsverbandes des DTTB besitzen, besessen oder beantragt haben. Im Klartext: Auch wer bislang noch keinen Schläger in der Hand hatte, aber gerne erste Erfahrungen mit dem schnellsten Ballsport der Welt sammeln möchte, ist eingeladen mitzuspielen. Übrigens auch ohne eigenen Schläger – den stellt der Ausrichter gerne zur Verfügung. Die Teilnahme ist natürlich kostenlos. Für Fragen zur Veranstaltung steht der 1. Vorsitzende des TTC Waldniel, Klaus Taplick, unter 0172/7403223 oder per Mail: klaus-taplick@t-online.de gerne zur Verfügung.