: Steffis Kneipenquiz wird verschoben

Der Tourstart von Steffis Kneipenquiz wird verschoben. Davon ist auch der Termin in Bracht am 9. April betroffen. Es wird nach einem Ersatztermin gesucht, Tickets behalten ihre Gültigkeit.

„Die Ausbreitung des Corona-Virus in Nordrhein-Westfalen zwingt uns zu diesem Schritt“, begründet WDR2-Moderatorin Steffi Neu die Entscheidung. Ursprünglich sollte die Kneipenquiz-Tour am 31. März in Duisburg beginnen, neuer Tourstart ist jetzt am 26. Mai in Korschenbroich. Insgesamt zehn Veranstaltungen, die ursprünglich zwischen dem 31. März und dem 7. Mai stattfinden sollten, werden verschoben und zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. „Aber alle Tickets behalten ihre Gültigkeit“, betont Steffi Neu.

Betroffen von der Verschiebung ist auch die Veranstaltung am 9. April in Bracht. An diesem Tag hätte Steffis Kneipenquiz ursprünglich in der Ratsstube Bracht gastiert, nun wird der Auftritt zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden. „Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben“, verspricht Steffi Neu. „Wir werden keine Veranstaltung ersatzlos ausfallen lassen, sondern diejenigen Termine, die jetzt nicht stattfinden können, auf jeden Fall später nachholen.“ Die Ersatztermine werden frühestmöglich bekannt gegeben.

  • Absage : Frauenpower-Konzert verschoben
  • Ian Anderson (l.) und Veranstalter Günter
    Änderungen bei der Sommermusik : Absage und Zusatzkonzert
  • Ab dem 31. Juli werden im
    Corona im Rhein-Kreis Neuss : Corona-Impfung für Kinder

Wer Tickets für eine der zehn betroffenen Veranstaltungen erworben hat, muss sich indessen keine Sorgen machen. „Die Tickets bleiben auch für den Ersatztermin gültig“, versichert Steffi Neu. Die neuen Termine werden rechtzeitig über Presse, Homepage und Facebook bekannt gegeben. Auf www.steffis-kneipenquiz.de kann man sich ab sofort registrieren lassen, um per E-Mail über die neuen Termine informiert zu werden.

Die Entscheidung zur Verschiebung von Steffis Kneipenquiz fällt der bekannten Moderatorin nicht leicht. „Ich hatte mich so sehr auf die Tour gefreut, auf meine lieben Radiohörer und unsere kreativen Quizteams“, so Steffi Neu. „Aber wir stehen auch als Journalisten und Unterhalter in der Verantwortung, niemanden zu gefährden und unseren Teil zur Eindämmung des Corona-Virus zu leisten“, so die bekannte Radiostimme. „Durch die Verschiebung hoffen wir, dass am Ende alle unsere Gäste einen unbeschwerten Quizabend genießen können – wenn auch teilweise etwas später.“