1. Städte
  2. Viersen

Online am Mobilitätskonzept für den Kreis Viersen beteiligen

Mobilitätskonzept für den Kreis Viersen : Vernetzt, innovativ, mobil

Für sein Mobilitätskonzept bittet der Kreis Viersen um Unterstützung der Bevölkerung per Onlinebeteiligung.

Der Kreis Viersen hat unter dem Titel „Vernetzt – Innovativ – Mobil.“ ein neues Projekt ins Leben gerufen. Im sogenannten Mobilitätskonzept werden die Möglichkeiten zur Vernetzung verschiedener Verkehrsträger sowie die Potenziale innovativer Mobilitätsangebote im Kreisgebiet unter die Lupe genommen.

Dabei sollen die bestehenden Mobilitätsangebote im ländlich strukturierten Kreis Viersen auch unter Berücksichtigung von Anregungen und Hinweisen der Bürger*innen betrachtet und mögliche Maßnahmen identifiziert und priorisiert werden. Die Ergebnisse dienen dazu, weitere Mobilitätsangebote, wie etwa Car-Sharing, Radverleihsysteme oder auch bedarfsgesteuerte Verkehre („On-Demand“) im Kreis Viersen detaillierter bewerten zu können.

Auf der Internetseite vernetzt-innovativ-mobil.de haben Bürger*innen des Kreises unter der Rubrik „Mitmachen“ zwei Möglichkeiten, sich aktiv zu beteiligen: Zum einen kann dort ein Fragebogen zum Mobilitätsverhalten ausgefüllt werden, zum anderen können Hinweise und Ideen direkt in eine Karte des Kreises eingetragen werden. Die Online-Beteiligung ist bis zum 22. März möglich.

„Uns als Kreis Viersen ist es ein wichtiges Anliegen, die Mobilitätsbedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger noch besser kennenzulernen. Nur wenn wir wissen, was die Menschen im Kreis Viersen bewegt, können wir einen wirkungsvollen Beitrag zur Mobilitätswende leisten“, erklärt Landrat Dr. Andreas Coenen.

„Wir freuen uns auf Ideen und Hinweise, wie wir die bestehenden Mobilitätsangebote im Kreis besser vernetzen und weiterentwickeln können“, sagt Rainer Röder, Dezernent für Planen, Bauen und Umwelt des Kreises Viersen.

Nahräumliche Mobilitätsthemen, wie Fußverkehr, innerörtliche Querungsstellen und Parkraum werden von den kreisangehörigen Städten und Gemeinden bearbeitet und sind daher nicht Teil der Untersuchungen des Mobilitätskonzeptes des Kreises Viersen. „Der Fokus unserer Untersuchung liegt auf kreisweiten, überörtlichen Mobilitätsangeboten“, stellt Bernhard Wolters, Mobilitätsmanager des Kreises Viersen klar.