1. Städte
  2. Viersen

Open air-Event für bildende Kunst mit 40 Kunstschaffenden

Kunstfestival in Viersen : viersen°openart: Es wird bunt

Das Kunstfestival viersen°openart startet wieder. Die größte Open air-Veranstaltung für bildende Kunst am Niederrhein bietet 40 Kunstschaffenden Raum, sich am Sonntag, 21. August, von 10 bis 17 Uhr im Lyzeumsgarten an der Viersener Festhalle zu präsentieren.

. „Wir freuen uns sehr, nach zwei Jahren Corona-Pause  neu starten zu können“, erklärt Uwe Peters von der Initiative viersen°openart. Gestartet wird am Sonntag, 21. August, mit 40 Kunstschaffenden, die ihre bunten vielfältigen Exponate im Lyzeumsgarten in Pavillons präsentieren. „Wir machen keinen Kunstflohmarkt, sondern ein hoch qualitatives Kunstfestival unter freiem Himmel“, betont Peters von der Initiative, die aus zehn Ehrenamtlichen besteht und das Open air-Event zum achten Mal organisiert.

Die ausgestellte Kunst umfasst das Spektrum von Malerei, Zeichnung, Grafik, Fotografie bis Bildhauerei. „Die Plätze waren schnell ausgebucht, wir hatten auch Anfragen aus dem Ruhrgebiet, dem Münsterland und sogar Rheinland-Pfalz. Viele neue Aussteller sind dabei, und auch jungen Künstlern bieten wir eine Plattform“, berichtet Dagmar Wienen vom Organisationsteam. Die weiteste Anreise habe Renatae Ettl aus Nizza, die Werke ihres verstorbenen Vaters und Künstlers Georg Ettl ausstellt.

Die Ausstellung, zu der über 1.000 Gäste erwartet werden,  wird von einem Musik- und Catering-Programm, einer künstlerischen Nachwuchsförderung und einer Bürger-Benefiz-Kunstaktion mit zahlreichen Viersener Prominenten begleitet. Für die Aktion zugunsten des Kinderschutzbundes Viersen haben Bürger*innen gerahmte Bilder gespendet, die versteigert werden. Der bekannte Maler und Poet Emil Schult, der ebenfalls in einem Pavillon ausstellt, wird die Versteigerung durch Viersener Prominente begleiten.

„viersen°openart ist über die Grenzen von Viersen hinweg bekannt, da sind die Schirmherren besonders wichtig, die haben uns immer voran gebracht“ erklärt Uwe Peters. Deswegen sei es auch so bedeutend, dass der Künstler Martin Lersch aus Goch „über zwei Jahre seine Schirmherrschaft aufrecht erhalten hat.

„Ich bekam per Brief so eine schöne Anfrage, da musste ich einfach zusagen“, erinnert sich der diesjährige Schirmherr von viersen°openart, Martin Lersch. „Wenn Menschen mit Herz etwas ins Leben rufen, dann mache ich gerne und mit Freude mit.“ Der Maler, Zeichner und Illustrator aus Goch wird selsbt ausstellen und in seinem Pavillon Gruppenporträts zeichnen, die dann auch bei der Benefizaktion „Lieblingsort in Viersen für den Kinderschutzbund versteigert werden.

Seit vielen Jahren unterstützt die Volksbank Viersen als Sponsor das Kunstfestivals. Michael Willemse (Vorstand Volksbank Viersen): „Das Thema Kunst ist uns sehr wichtig, es verbindet Menschen. viersen°openart hat 2013 klein angefangen, heute ist es groß, auch im Bereich Qualität“. Besonders freut Willemse die Nachwuchsförderung bei viersen°openart: Die Preisträgerinnen des von der Volksbank initiierten Kunstwettbewerbs „Jugend creativ“ dürfen in einem Pavillon ausstellen.

  • 2021 gab es „Young Talents“ auch
    Young Talents : Bands werden gesucht
  • Norbert Jansen (GMG), Künstlerin Renate Ulber
    Aktion für den guten Zweck : KunstWerke für LebensWege
  • Die Niederrheinischen Sinfoniker verzaubern am 20.
    Belcanto-Klänge am 20. August am Rheydter Schloss : SommerMusik mit großer Italien-Gala

Es darf also zwischen vielen bunten Kunstexponaten  und einem kunstorientierten umfangreichen Buchangebot des Viersener Antiquariats „Der-Philo-soph“ am Sonntag, 21. August, von 10 bis 17 Uhr flaniert werden. Das Ganze wird untermalt mit einem Musikprogramm unter der Regie des Pianisten Rudi Linges. Am Vormittag wird das Folk-Quintett „Frag Frida“, gefolgt vom Instrumentalduo „Büttner & Linges“ (Vibraphon und Piano) Musik bieten. „Am Nachmittag setzt die Tommy Allstar Band, die sich extra für das Festival zusammen gefunden hat, das Abschluss-Highlight“, weiß Rudi Linges. Ganztägig wird der Saxophonist Uwe Krumbiegel einen Walking-Act bieten.

„Das gastronomische Angebot fehlt natürlich auch nicht“, verspricht Uwe Peters. Im Weingarten werden mediterrane Spezialitäten und Wein  in Kooperation mit La Cava kredenzt und das Café des Paulusstiftes sorgt neben einem Künstlerfrühstück auch für Kaffee und Kuchen.

Das ehrenamtliche Team der Initiative viersen°openart besteht aus: Uwe Peters, Emil Schult, Dagmar und Marcus Wienen, Richard Caelers, Ina Peters, Marlene und Norbert Lennartz und Rudi Linges.

Info/ teilnehmende Künstler*innen: www.viersen-openart.de