1. Städte
  2. Viersen

Wachsender Bedarf an hochwertigen Radabstellanlagen

Farhrradfahren : 113 neue Radboxen für den Kreis Viersen

Um dem wachsenden Bedarf an hochwertigen Radabstellanlagen im Alltagsradverkehr zu entsprechen, richtet der Kreis Viersen hochwertige Fahrradboxen mit einem digitalen Buchungs- und Zugangssystem ein.

Die neuen Fahrradboxen werden an wichtigen ÖPNV- sowie SPNV-Haltepunkten eingerichtet. Das Konzept der „Dein Radschloss-Radboxen“ ist im Gebiet des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) bereits an vielen Standorten verfügbar. Nun kommen 113 Radboxen an 13 Standorten im Kreis Viersen hinzu, die von Dezember bis Januar montiert werden:

Die Standorte sind u.a.: Brüggen (Zentrum Busbahnhof), Nettetal (Bahnhöfe Breyell und Kaldenkirchen, Doerkesplatz), Niederkrüchten (Busumsteigepunkt Lindbruch), Schwalmtal (Busumsteigepunkt Waldniel-Kirche), Viersen (Bahnhöfe Boisheim und Dülken).

Nach der Montage der Radboxen werden diese an das digitale Buchungssystem angebunden. Damit ein zuverlässiges Angebot gewährleistet werden kann, erfolgen vor Freigabe der Boxen zunächst Funktionstests. Die Radboxen können voraussichtlich im Januar in Betrieb genommen werden.

Es gibt VRR-weit einheitliche Nutzungsentgelte für die Dein Radschloss-Anlagen. Die Mietdauer ist flexibel und reicht von Tagesbuchungen (1 Euro) über Wochen- (5 Euro) und Monatsbuchungen (15 Euro) bis hin zur Jahresbuchung (90 Euro). Dabei gibt es verschiedene Zahlungsmöglichkeiten wie SEPA-Lastschrift, Kreditkarte oder PayPal.

Vor Ort werden die Radboxen künftig über ein Serviceterminal bedient. Nach einer Registrierung beim Dein Radschloss-System können sämtliche systemeigene Radboxen im VRR genutzt werden. Für den Zugang zu den Boxen gibt es folgende Möglichkeiten: Das Scannen eines übermittelten QR-Codes, die Eingabe einer übermittelten PIN-Nummer oder der Zugang mittels einer RFID-Chipkarte. Info unter www.dein-radschloss.de.