1. Städte
  2. Viersen

Walkowiak Schwestern erreichen Vize-WM-Titel in Blackpool

Vizeweltmeisterinnen aus Nettetal : „Wir sind unfassbar stolz“

Sie haben es getan: Das Geschwisterpaar Megan und Rachel Walkowiak haben als HipHop-Duo bei den UDO World Street Championships 2023 im englischen Blackpool den Vizeweltmeisterinnen-Titel geholt.

Mit der Deutschlandflagge und zwei Pokalen in der Hand präsentierte sich das Geschwister-Hip-Hop-Duo Rachel und Megan Walkowiak aus Nettetal nach der UDO-Weltmeisterschaft (UDO: United Dance Organisation) auf der Bühne. Sichtlich stolz – und das zurecht. Immerhin sind die beiden Vizeweltmeisterinnen. Nach dem nationalen und europäischen Titel sicherten sich die beiden Tänzerinnen nun auch (fast) die Weltmeisterinnenkrone. „Wir freuen uns riesig über den Titel. Es ist unsere erste Weltmeisterschaft als Duo. Wir sind total glücklich mit dem Ergebnis“, sagt Megan Walkowiak.

Ausgetragen im englischen Blackpool in den Winter Gardens musste sich das Nettetaler Duo zunächst für die WM qualifizieren. „Dazu gibt es zwei Qualifikationsrunden. In der ersten Runde schaffen es nur wenig Paare gleich ins Finale – für die anderen gibt es dann eine zweite Qualifikationsrunde“, erklärt Megan weiter. Doch für die Nettetaler Girls war eine zweite Qualifikationsrunde gar nicht erst nötig. „Wir konnten die Jury bereits in der ersten Runde überzeugen – auch zu unserer Überraschung. Aber wir hatten im Vorfeld auch wirklich hart trainiert und wir wollten zeigen, mit was für einer Hingabe und Leidenschaft wir Hip Hop tanzen.“

Insgesamt standen von den fast 30 teilnehmenden Paaren aus der ganzen Welt Rachel und Megan am Ende nur noch mit vier weiteren HipHop-Duos auf der Bühne und damit im Finale um den Titel. „Das Finale haben wir wie unsere erste Qualifikationsrunde mit Power, Leidenschaft und Spaß getanzt. Auch wenn es für den finalen Sieg nicht gereicht hat, sind wir auch mit dem Vize-Titel mehr als glücklich“, sagt Rachel.

„Wir haben unser großes Ziel, als Weltmeisterinnen nach Hause zu kommen, zwar dieses Jahr nicht erreicht, sind aber trotzdem unfassbar stolz auf uns und sehr glücklich. Wir haben so viele unglaublich gute Tänzer hinter uns gelassen, uns direkt ins Finale getanzt und dann sogar den zweiten Platz erreicht“, ergänzt ihre Schwester Megan.

Aufhören oder aufgeben kommt für die Geschwister jetzt erst recht nicht in die Tüte. „Wir wollen nächstes Jahr wieder kommen und werden jetzt noch härter trainieren“, geben sich die beiden kämpferisch.

Tatsächlich ist das Jahr für die beiden Schwestern als HipHop-Duo mehr als erfolgreich gewesen. Gleich drei große Titel konnten sie nach Nettetal holen. „Wir sind sehr stolz auf unser erfolgreiches Tanzjahr. Freunde und Familie haben uns dabei immer wieder unterstützt und wir freuen uns, auch den Titel in unseren Tanzsportverein Nettetal geholt zu haben.“

  • Autor Gunnar Schirrmacher präsentiert mit Dr.
    Veröffentlichung : Geschichte der Höheren Mädchenschule
  • Die Planungsgruppe des Dülkener Kindertags sucht
    Engagement : Helfende Hände für Kindertag
  • Dominique Horwitz verkörpert in „Je t’aime“
    Dominique Horwitz in Nettetal : Das spektakuläre Leben des Serge Gainsbourg

Für die beiden Schwestern heißt es nun: Nach der Meisterschaft ist vor der Meisterschaft. Im nächsten Jahr wollen die beiden ihre Titel verteidigen. Und vielleicht klappt es dann auch mit dem Weltmeistertitel.