1. Städte
  2. Willich

Ableser der Stadtwerke Willich wieder unterwegs

Stadtwerke Willich : Zählerstände werden abgelesen

Seit Montag dieser Woche (20. November) und noch bis zum 15. Dezember sind wieder die Ableser der Stadtwerke Willich unterwegs.

Kunden der Stadtwerke Willich, die ihre Jahresrechnung zum 31. Dezember 2023 erhalten, bekommen seit Montag dieser Woche Besuch: Servicemitarbeiter Dieter Becker wird vier Wochen lang in Willich unterwegs sein und Gas,- Wasser und Stromzähler ablesen. Damit sich die Verbraucher sicher fühlen können: Dieter Becker weist sich mit Lichtbildausweis als Beauftragter der Stadtwerke Willich aus. Er ist wochentags in der Zeit von 9 bis 19 Uhr unterwegs und samstags von 9 bis 13 Uhr. Über ein Mobilgerät erfasst er innerhalb kurzer Zeit die aktuellen Zählerstände.

Kunden, die der Stadtwerke-Mitarbeiter nicht antrifft, haben drei Möglichkeiten, ihre Daten eigenständig zu übermitteln:

• Sie geben ihren Zählerstand auf der Webseite der Stadtwerke ein: stadtwerke-willich.de/zaehlerstand

• Sie fotografieren ihren Zählerstand mit dem Smartphone oder Tablet und senden das Foto unter Angabe ihrer Kundennummer per Mail an das Service Team kundenservice@stm-stw.de

• Sie füllen die Ablesekarte aus, die der Mitarbeiter zurücklässt, und senden diese bis zum 22. Dezember an die Stadtwerke zurück

Das Ablesen von Zählerständen ist ein kostenloser Service der Stadtwerke Willich, um ihre Kundinnen und Kunden vor unliebsamen Nachzahlungen zu schützen. „Viele Kundinnen und Kunden schicken uns verlässlich ihre aktuellen Daten“, sagt Marco Ochotny, Leiter der Abrechnung. „Wir möchten aber auch diejenigen unterstützen, die das Ablesen im Trubel des Alltags aus dem Blick verlieren oder für die es aufgrund von Alter oder Handicap schwierig ist.“

Sollten es die betreffenden Kunden versäumen, ihre Zählerstände rechtzeitig zu übermitteln, schätzen die Stadtwerke Willich den Verbrauch auf Basis vergangener Werte.