1. Städte
  2. Willich

Alexander Utczyk kommt auf den dritten Platz.

Kampfsport : Dritter Platz in Schweden

Mit seinen gerade mal 14 Jahren trat der Willicher Alexander Utczyk jüngst zum ersten Mal in Stockholm beim sehr wichtigen Greenhill International Judo Tournament an und konnte sich auch dort eine Platzierung auf dem Podest erkämpfen.

Damit hat der Alexander bereits zehn Länder bereist und war in jedem dieser Länder auf dem Siegerpodest.

Seinen ersten Kampf gegen Albin Wiik aus Schweden konnte der Willicher nach 14 Sekunden mit Ippon (volle Wertung) gewinnen. Der zweite Kampf gegen Vide Petterson (Schweden) endete nach gut einer Minute mit Ippon für den jungen Judoka. Der schwerste Kampf war wie immer das Halbfinale. Mit Erik Homska (Lettland) stand ihm im Halbfinale der spätere Erstplatzierte gegenüber. Leider konnte Alexander selber keine Wertung erzielen und musste sich nach drei Minuten mit einem Waza-ari (halbe Wertung) gegen sich geschlagen geben.

Im Kampf um Platz drei musste er noch einmal alles geben und konnte den Kampf gegen Max Theodor Hoven (Norwegen) mit zwei Waza-aris nach 2.45 Minuten gewinnen.
Diese nationalen und internationale Erfolge klingen über die Jahre so selbstverständlich, bedeuten aber seit Jahren tägliches Training am Olympiastützpunkt in Köln und am Landesleistungsstützpunkt in Düsseldorf.
Aktuell bereitet sich der Willicher auf die Westdeutsche Meisterschaft Anfang 2023 in seiner neuen Altersklasse der unter 18-jährigen vor.