1. Städte
  2. Willich

Fahrbahnsanierung der K 32 startet am Freitag

Fahrbahnsanierung hat begonnen : Vollausbau in den Orten folgt im Herbst

Der Kreis Viersen erneuert die Fahrbahn der Hausbroicher Straße (Kreisstraße 32) zwischen den bebauten Ortslagen von Anrath und Beckershöfe.

Der Bereich zwischen den Einmündungen Am Sandacker und In der Donk wird für den Durchgangsverkehr komplett gesperrt. Während der gesamten Bauzeit ist eine Umleitung über Schottelstraße und L 361 (Kempener Straße und Beckershöfe) ausgeschildert.

Die Arbeiten dauern rund zwei Wochen und werden über die gesamte Länge von 1.600 Metern in einem Bauabschnitt durchgeführt. Witterungsbedingte Verzögerungen können nicht ausgeschlossen werden. Die Firma Eurovia aus Bottrop führt die Arbeiten aus. Die Gesamtkosten betragen rund 180.000 Euro.

Der Vollausbau der K 32 (Fadheider und Hausbroicher Straße) innerhalb der Ortslage Anrath ist ab Herbst 2021 geplant. Im Rahmen eines koordinierten Gemeinschaftsprojekts werden neben dem kreisseitigen Vollausbau der Fahrbahnen von der Stadt Willich und den Stadtwerken Willich die Kanalisation, die Versorgungsleitungen, die Nebenanlagen sowie die Straßenbeleuchtung erneuert und ein großes Versickerungsbecken mit Pumpstation errichtet.

Vorbereitungen für die umfangreichen Baumaßnahmen laufen bereits seit 2019. Derzeit wird die europaweite Ausschreibung des Bauprojekts vorbereitet. Die geschätzten Gesamtkosten belaufen sich auf rund neun Millionen Euro. Die Projektrealisierung erfolgt in Teilabschnitten und wird insgesamt etwa drei Jahre dauern. Über mögliche Einschränkungen für den Verkehr und Anwohner informieren Kreis, Stadt und Stadtwerke rechtzeitig vor Baubeginn.