1. Städte
  2. Willich

Jürgen Kreutzer ist König der St. Sebastianus Schützenbruderschaft.

Schützenfest Schiefbahn : Jürgen Kreutzer ist König

Die Schiefbahner St. Sebastianus-Bruderschaft hat auch nach drei Jahren Abstinenz nicht verlernt, wie man ein zünftiges Schützenfest feiert. Auch einen neuen Schützenkönig gibt es in Schiefbahn.

Die Züge des Regimentes brauchten zwar teilweise vor den Paraden noch etwas Zeit zum Warmlaufen, aber an Enthusiasmus und Lebensfreude ließen sie keinen Wunsch offen. Die Bälle dauerten bis tief in die Nacht und verlagerten sich wie in alten Zeiten auch in die besonders prachtvolle Burg von König Horst Meyer, die in den Farben der Sappeure – Blau und Weiß – gehalten war. Wer die Parole kannte, wurde auch eingelassen. Das Codewort selbst wurde in traditioneller Weise bei Wachaufzug vor der Sonntagsparade den Zugführern bekannt gegeben, während Platzmajor Uli Heinen gekonnt eine unvorhergesehene Strandballattacke auf seine Truppen abwehrte. Dahinter steckten allerdings keine Sabotagetrupps, sondern eine Horde Kinder, die ihr Spielzeug unversehrt wieder in Empfang nehmen konnten.

Ein besonders denkwürdiger Moment war die Verleihung des Schulterbandes zum St. Sebastianus-Ehrenkreuz durch Diözesanbundesmeister Kurt Bongard an den langjährigen Präsidenten Manfred Hendricks, der sich auch Jahre nach seinem Ausscheiden aus dem Vorstand tatkräftig um die Organisation „Schützen helfen“ verdient macht. Bongard, der aus der Eifel angereist war, zeigte sich von dem Schützenfest und vor allem den vielen Fahrgeschäften gebührend beeindruckt: „Das mit der großen Kirmes gibt es so kaum noch und auch die große Zahl der Schützen erfreut das Herz.“

Große Freude herrschte ebenso bei Norbert Kunschke und Apotheker Peter Kerkes, die beide mit dem Hohen Bruderschaftsorden ausgezeichnet wurden. Bezirksbundesmeister Mike Kunze freute sich, dass das Silberne Verdienstkreuz für Nikolay Kißmer und Alexander Harlacher an zwei Schützenbrüder ging, die sich während der Corona-Lockdowns besonders in der Organisation von Hilfsangeboten verdient gemacht haben. Ein ganz besonderer Moment war die Ehrung von Karl-Heinz Bohn. Der Alt-Tambourmajor von Germania Willich macht seit 70 Jahren Marschmusik in Willich und ist mit fast 90 Jahren noch immer aktiv dabei.

Ganz neu ist dagegen die vom 2. Brudermeister Werner Braun gestiftete Silberkette, die er und seine Amtsnachfolger künftig tragen werden. Das blitzende Amtssilber zeigt die Hubertuskirche und das Schiefbahner Wappen.

Auch einen neuen König haben die Schiefbahner Schützen. Jürgen Kreutzer aus dem Schützenzug „die lustigen Kellergeister“ ist neuer Schützenkönig der St. Sebastianus Bruderschaft Schiefbahn. Der Vogel fiel am Dienstag um 16.56 Uhr auf der Schießanlage der Bruderschaft mit dem 136. Schuss. Jürgen Kreutzer, Inhaber und Geschäftsführer der Fa. Reimann GmbH, ist 50 Jahre alt und hat 1983 die „lustigen Kellergeister“ mitbegründet. Er war bereits 2010 Mitglied eines Königshauses, als Minister für den damaligen König Andreas Moerschen. Königin Yvonne Kreutzer ist 51 Jahre alt, sie arbeitet als kaufmännische Angestellte bei der Reimann GmbH. Das Paar hat zwei Kinder. Tochter Sophie (17 Jahre) begleitet das Königspaar im nächsten Jahr als Hofdame. Sie war im Jahr 2010 Blumenmädchen. Sohn Simon (20 Jahre) hat 2011 als Tellschütze seine Zeit bei der Bruderschaft begonnen. 2010 war er Page für das Königshaus Moerschen, 2012 und 2015 Schülerprinz der Bruderschaft. Simon war 2018 zudem Gründungsmitglied beim Schützenzug „Mer halde zesame“. Beim Schützenfest 2023 unterstützt er als Hofdamentänzer. Der Vater des Königs, Heinz Kreutzer, war 1958 einmal Vorreiter der Bruderschaft. Jürgen Kreutzer erfüllt sich einen lang gehegten Wunsch: „Ich träume schon immer davon, einmal in Schiefbahn König zu sein. Ich habe eine super Frau und tolle Kinder, die das auch mitmachen. Desweiteren habe ich einen perfekten Wachzug für die Aufgabe! Es macht einfach Spaß mit den Jungs.“

  • Die Verleihung des Schulterbandes zum St.
    Ehrungen : Verleihung des Schulterbandes
  • Sebastianer Schiefbahn Generalversammlung Schützenfest
    Generalversammlung : Neue Struktur fürs Schützenfest
  • Kartenvorverkauf für La Vida/Schützenfest Schiefbahn : Kartenvorverkauf für La Vida am Freitag

Als Ernährungsminister begleitet Andreas Moerschen (50 Jahre, Personalleiter) mit Ehefrau Yvonne (43 Jahre, Sozialversicherungskauffrau) das Königspaar. Der Minister ist ebenfalls Gründungsmitglied der „lustigen Kellergeister“, war König der St. Sebastianus Bruderschaft im Jahr 2010 und zehn Jahre Geschäftsführer. Er ist seit 2000 im Vorstand tätig. Yvonne und Andreas haben zwei Kinder: Luisa (15) und Marie (10).

Finanzminister ist Guido Scheibe (51 Jahre, selbständiger Textilkaufmann) mit Ehefrau Anke (57 Jahre, Angestellte). Er ist seit 1995 im Schützenzug „Die Lustigen Kellergeister“ und war ebenfalls 2010 Minister der Bruderschaft. Die Ministerin hat drei Kinder, Fabian, Sabrina und Alina sowie ein Enkelkind, Matilda.

Wachzugführer ist Stephan Bongartz, ebenfalls Gründungsmitglied der „lustigen Kellergeister“, mit Nicole. Mit im Königshaus sind sechs Hofdamen, Sophie Kreutzer, Johanna Kreutzer, Anna van der Sant, Vivien Reinecke, Luisa Moerschen und Amy Rieger.