1. Städte
  2. Willich

Kiga 84 verschenkt rote Pakete mit Geschichte zum Glücklich sein

Rote Päckchen sollen Kinder glücklich machen : Geschichte zum Glücklich sein

Der Kiga 84 verschenkt rote Pakete mit Geschichte zum Glücklich sein.

Lagerkoller, Stress und Einsamkeit: Der Kindergarten 84 hat sich eine Aktion ausgedacht, um die negativen Folgen der Pandemie und der einhergehenden Maßnahmen etwas zu dämpfen. Anfang Februar bekommen daher die Kiga-Familien rote Päckchen mit Brief und Geschichte, die anschließend weiterverschenkt werden dürfen.

„In dieser anstrengenden Zeit möchten wir der Seele etwas Gutes tun“, erklärt Kiga-Leitung Stefanie Schiller, die sich mit ihrem Team die Aktion „Glück und Zufriedenheit verschenken“ ausgedacht hat. „Genießt alleine oder mit Kindern, Eltern oder Mitbewohner die wunderschöne Geschichte“, ihr Aufruf an alle Beschenkten. Die Geschichte „Das rote Paket“ von Alberti und Linda Wolfsgruber hat freundlicherweise der bohem press Verlag für die Aktion zur Verfügung gestellt. Wer zu Ende gelesen hat, darf das Paket gerne weitergeben: „Überlegt euch, wer in der aktuellen Situation eine kleine Aufmunterung gebrauchen kann: Zum Beispiel Postboten und Zusteller, Oma und Opa, die wir nicht besuchen können, Nachbarn, die alleine wohnen“, spornt das Team die Beschenkten an, das Glück weiterzugeben.

Wer mag, schickt dem Kindergarten 84 (Dimbkesfeld 8, 47877 Willich) danach eine Nachricht – gerne mit Foto –, auf welchem Weg er das Paket bekommen hat.

Wenn die Kiga-Kindern dann wieder in den Kindergarten dürfen, können sie sehen, wie viel Freude die Geschichten bereitet haben.