1. Städte
  2. Willich

Marc-Thorben Bühring präsentiert ein buntes Programm.

Jede Menge los in Willich : 2023: Richtig was los in Willich

Keine Einschränkungen mehr in Blick auf Corona, der Frühling rückt näher: es sieht so aus, als könne man sich auf einen „normalen“ Veranstaltungsreigen 2023 freuen. Klar: der Reigen der Schützenfeste steht an – aber was ist daneben in der Stadt noch los?

„Eine ganze Menge“, kann Marc-Thorben Bühring vom Stadtmanagement, bei dem im Geschäftsbereich Wirtschaftsförderung die Fäden in Sachen Programm in den Innenstädten zusammenlaufen, berichten: „Schon die Liste der von uns geplanten Veranstaltungen ist recht anschaulich.“

Ende April, konkret am 28. April, starte der Reigen der zuletzt enorm gut angenommenen Feierabendmärkte: Wie gewohnt am letzten Freitag im Monat bis einschließlich September. Dabei werden die bekannten Stände durch neue ergänzt – etwa wird ein Stand mit Cocktails am Start sein. Der Pop-up-Biergarten in Anrath startet im Mai am Mittwoch vor Christi Himmelfahrt (17. Mai). Weitere Termine: 16. Juni, 21. Juli, 28. August und 22. September.

Mit „So schmeckt Schiefbahn“ wartet eine neue Veranstaltungsreihe auf Besucher: Hervorgegangen ist diese aus einer Testphase im Spätsommer 2022. Bühring: „Der Hubertusplatz wird analog zum Wochenmarkt abgesperrt, und wir werden eine lange Tischtafel aufbauen, an der die ansässigen Gastronomen die Gäste versorgen und verwöhnen werden – dazu gibt’s dann Live-Musik.“ Terminiert ist das Ganze jeweils am ersten Freitag im Monat. Erstmalig am 5. Mai (als „White Dinner“), am 2. Juni (Motto „Mediterran“), und am 7. Juli auf Rasen - als Picknick. Bühring: „Geplant ist dann im September ein großes Abschlussevent der Reihe mit einem Streetfoodfestival – übrigens am Heimat-Shoppen-Aktionswochenende 8.,9. und /10. September.“

Und sonst noch? Die „Scavenger Hunt“ (amerikanische, moderne Variante zur „Schnitzeljagd“, am Anfang steht eine Liste mit teils originellen Aufgaben, die in kleinen Teams „abgearbeitet“ werden können) ist wieder da. Bühring: „Vom 8. bis zum 22. Mai, nach der wirklich super angenommenen ersten Hunt 2021 nun die zweite Auflage - mit Siegerehrung im Rahmen des Feierabendmarktes am 26. Mai, es werden wieder 150 neue Aufgaben aus den unterschiedlichsten Bereichen gestellt, Anmeldungen werden Wochen vorher möglich sein.“

Und dann stehen natürlich die verschiedenen Veranstaltungen der Werberinge und Werbegemeinschaften ins Haus. Den Auftakt machte Willich mit dem „Frühlingserwachen“, Schiefbahn plant das „MeinFest“ für den 11. Juni.

Willich stellt das CityFest auf neue Füße mit neuem Konzept und Namen, wie schon zu erfahren war. In Neersen ist aktuell die Initiative um den Minoritenplatz unterwegs, hier wurde wie angekündigt im vergangenen Monat wieder mit dem Pop-up-Café beim Markt losgelegt, und für Anrath ist, so der Stand der Dinge, erneut ein Halloween-Markt sowie ein Weihnachtsmarkt in Planung.

  • Das Service-Center der Stadtwerke Willich bleibt
    Stadtwerke Willich : Service Center donnerstags geschlossen
  • Die neuen Wanderschuhe müssen noch „eingelaufen“
    Wandern für eine gute Sache: Das Herzprojekt : „Herz-Projekt Kerry Way“
  • Bürgermeister Christian Pakusch und Bernd-Dieter Röhrscheid
    Demonstration in Willich am Samstag : Teilnehmen an der Demonstration

Überall ist also über das ganze  Jahr richtig was los – was auch Bürgermeister Christian Pakusch sehr freut: „Schön, dass so viel angeboten wird. Und dass Bürger, Werberinge und unser Stadtmanagement gemeinsam so viel für die Stadt auf die Beine stellen – man merkt schon, dass viele Willicher in der Stadt sich auf die unterschiedlichen Events sehr freuen. Das Miteinander hat den Menschen in den letzten Jahren wirklich sehr gefehlt.“