: Markt ist Mittelpunkt des Festes

Punktlandung bei der Umgestaltung des Willicher Marktes: Gerade noch rechtzeitig zum Blütenfest ist der zentrale Platz von Alt-Willich fertig geworden. Wetterkapriolen haben die Fertigstellung gegenüber der ursprünglichen Planung deutlich verzögert. Aber jetzt kann der Platz endlich wieder mit Leben gefüllt werden. Den Auftakt macht – noch vor der offiziellen Einweihung am Samstag, 25. Mai – der Werbering Willich mit seinem Blütenfest am kommenden Wochenende 18. und 19. Mai.

Händler, Dienstleister, Gastronomen und Handwerker – beim Blütenfest des Werberings will niemand abseits stehen. Der neugestaltete Markt lockt mit 25 Verkaufs- und Informationsständen und einer großen Bühne für das Begleitprogramm, das wieder von Tanz- und Fitnessvorführungen bis hin zu Vorstellungen von Vereinen reicht. Der Veranstaltungsbereich führt um die Kirche herum aber auch auf die Hülsdonkstraße und in die Kreuzstraße hinein. Ein großer Getränkeausschank mit einem kleinen Biergarten und ein Cocktailstand (für die Getränke ist wieder Oliver Voorter zuständig) vervollständigt das.

Aber nicht nur an die durstigen Besucher wird gedacht, auch für die Hungrigen gibt es eine Auswahl an Speisen – von lecker herzhaft bis sündig süß, sprich von Pulled Pork, Chilli-Chees-Fries und Bratwürstchen bis hin zu frisch zubereiteten Crêpes. Stärken können sich die Besucher des Blütenfestes aber natürlich auch bei den ansässigen Gastwirtschaften, Cafés und Eisdielen rund um Markt und Kaiserplatz sowie auf Peter- und Bahnstraße.

Die Peterstraße verwandelt sich zwischen Kaiserplatz und Grabenstraße erneut in eine große Hobby- und Kreativmeile, auf der Hobbykünstler, Kunsthandwerker, Bastler oder auch Strickkünstlerinnen ihre Arbeiten präsentieren.

Das Einrichtungshaus XXS, das auf kleinstem Raum an der Fischelner Straße Einrichtungsgegenstände, Wohnaccessoires und Kunstobjekte anbietet, wird den Kaiserplatz beim Blütenfest in eine Outdoor-Wohndesign-Ausstellung verwandeln. Inhaber Werner Zens wird neben Kleinmöbeln auch lässige Sitzsäcke der Firma Fatboy oder coole Hawaii-Sonnenschirme von Jan Kurtz präsentieren. Zudem stellt Yamel Photography ein Projekt vor: Die Willicher Collage (Pop Art Fotografie). Eine kleine Kollektion von Betonmöbeln zeigt zudem der Künstler Jörg Schulze Rolof und die Firma Posern präsentiert Deko- und Einrichtungsstoffe in einem Bulli-Oldtimer. Hochprozentiges serviert auf dem Kaiserplatz das Start-Up „Fleuth Gin“ hinter dem die drei jungen Willicher Bastian und Matthias Meuter sowie Malik Bensikaddour stehen. Auch fürs Shoppen gibt es reichlich Gelegenheit. Denn beim Blütenfest handelt sich um den ersten verkaufsoffenen Sonntag dieses Jahres in Alt-Willich. Fast alle Geschäfte im Innenstadtbereich werden ihre Ladentüren öffnen. Der Branchenmix verspricht den Besuchern ein schönes Einkaufserlebnis, sei es, dass sie sich über die aktuelle Sommermode informieren wollen oder ein neues Gesellschaftsspiel für die ganze Familie suchen.

Große Attraktion für Kinder wird eine Hüpfburg sein, welche die Firma Schreib- und Spielwaren Erren auf dem Markt aufstellen wird.