: Shoppen und chillen in Schiefbahn

Moonlight-Shopping mit kulinarischen Köstlichkeiten, die Hochstraße, die zur Lounge wird, und der bekannte Düsseldorfer DJ Schalli, der seinem Namen alle Ehre macht – bereits zum fünften Mal beteiligt sich die Werbegemeinschaft Schiefbahn am Freitag, 13. September, von 18 bis 23 Uhr mit einer Veranstaltung an der Aktion „Heimat shoppen“.

Lebende Legenden gibt es nicht wie Sand am Meer. Doch DJ Schalli ist genau solch eine lebende Legende. Sein Sound prägt seit vielen Jahren viele Chill Out Hot Spots auf dem Kontinent. Das Monkey Island in Düsseldorf hat Stephan Schall seiner Zeit mit dem für ihn typischen Klang geprägt wie kein anderer DJ. Man spürt seine Liebe zur Musik vom ersten Ton an und genau ab diesem Moment scheint die Welt still zu stehen. Die Seele wippt im Takt und das Herz blüht auf. Erneut kommt der Düsseldorfer DJ nach Schiefbahn, um den Besuchern des Moonlight-Shoppings die passende Musik zum Ereignis zu liefern.

Genießen kann man den Sound in gemütlichen Lounge-Möbeln, die sich über die gesamte Hochstraße im verkehrsberuhigten Bereich verteilen, denn dieser Teil der Hochstraße ist ab dem Nachmittag bis in die Nacht hinein für den Verkehr gesperrt.

Angeboten werden für die Besucher der „Heimat shoppen“-Aktion der Werbegemeinschaft eine Vielzahl von kulinarischen Köstlichkeiten. Das beginnt bei leckeren Crêpes und endet bei Porchetta (toscanisches Spanferkel in knusprigen Panini) von Culinaria. Und natürlich darf auch die Currywurst nicht fehlen, die dieses Jahr ihren 70. Geburtstag feiert.

Die Vinothek Hesker bietet verschiedene Weine an und das Team vom DERPART Reisebüro Hess und die Bleaching Lounge „Sorriso Bianco“ verwöhnen die Besucher gemeinsam mit einem aus Brasilien stammenden Cocktail: dem Caipirinha, der aus Zuckerrohrschnaps, Limette, Rohrzucker und Eis besteht. Hochprozentiges – nämlich Fleuth-Gin – bieten auch Matthias Meuter, Malik Bensikaddour und Malte Schmitz an. Ihr Gin enthält 20 Botanicals, die man auch am Ufer der Fleuth (alter Name für den Flöthbach) findet. Wer es etwas weicher liebt, dem sei der Limoncello Spritz von Culinaria empfohlen. Natürlich gibt es auch nichtalkoholische Erfrischungsgetränke.

Vor Ort ist auch die städtische Wirtschaftsförderung. City-Managerin Christel Holter und ihre Kollegen werden über EFA, den Willich-Gutschein informieren, den Händler, Gastronomen und Dienstleister gemeinsam im Internet (www.gutschein-willich.de) unter dem Motto „Online schenken – lokal shoppen“ anbieten. EFA (einer für alle) ist ein Einkaufsgutschein für alle Stadtteile von Willich und alle Branchen. Bereits 64 Unternehmen sind auf dem digitalen Stadtgutscheinsystem registriert. Christel Holter: „Unternehmen, die beim Gutscheinsystem mitmachen möchten, können sich jederzeit registrieren und bei Fragen gerne an das Stadtmanagement wenden.“ Es entstehen keine Kosten für die Anmeldung oder monatliche Grundgebühren.

Als Ansprechpartnerinnen rund um die Aktion fungieren Ursula Preuss
(ursula.preuss@stadt-wil lich.de, Telefon 0 21 56– 949 295) und Christel Holter (christel.holter@stadt-wil lich.de, Telefon 02156– 949337). Bei den beiden gibt’s auch auch Autoaufkleber und weitere Werbematerialien zu EFA.

Mehr von Meine Woche