1. Städte
  2. Willich

Vera Nentwich stellt ihr 13. Buch mit Frau Appeldorn vor.

Buchvorstellung : Frau Appeldorn ermittelt wieder

Am kommenden Donnerstag, 30. November, erscheint das 13. Buch der Willicher Autorin Vera Nentwich. Tags drauf (Freitag, 1. Dezember) ist sie in der Willicher Buchhandlung zu Gast.

„Bisher war die Dreizehn eher eine Glückszahl in meinem Leben“, stellt die Autorin mit Augenzwinkern fest. Sie hofft, dass dies auch auf das neue Buch zutreffen wird.

Es handelt sich um den zweiten Fall von der in den Ruhestand getriebenen Chefsekretärin Mareike Appeldorn, die als Markenzeichen immer einen roten Hut trägt. Der neue Fall hat den Titel „Frau Appeldorn und der tote Bademeister“. Auch der Nachbar Herr Büyüktürk spielt wieder eine gewichtige Rolle in den Ermittlungen rund um den Mord an einem beliebten Bademeister.

Am Freitag, 1. Dezember, ab 18.30 Uhr, wird Vera Nentwich in der Willicher Buchhandlung, Grabenstraße 12, zugegen sein, um dort im Rahmen des Willicher Late-Shoppings Bücher zu signieren und mit den Leserinnen und Lesern ein Pläuschchen bei Wein, Wintertee und Gebäck zu halten.

„Der erste Fall von Frau Appeldorn hat eine ganz neue Leserschaft erreicht“, berichtet Vera Nentwich. Es scheine ihr so, dass sich ältere Leser und Leserinnen eher mit einer Hauptfigur identifizieren können, die in den Sechzigern ist und sich den damit verbundenen Herausforderungen stellen muss, erläutert die Autorin weiter.

Im neuen Fall befürchtet Frau Appeldorn, dass ihre Aqua-Fit-Trainerin etwas mit dem Tod des Bademeisters zu tun hat, weil diese sich kurz zuvor mit dem Opfer gestritten hat. Neben dem emeritierten Germanistik-Professor und ihrem Nachbarn Herrn Büyüktürk mischt sich auch noch der berühmte Schriftsteller Friedrich Meister in den Fall ein. Das Trio taucht ein in das Leben des Opfers, dessen Ehemann ebenso verdächtig erscheint, wie ein Team des Gartenbauamts. Und dann taucht auch noch die Schwester von Frau Appeldorn bei ihr auf. „Die Leserinnen und Leser können sich auf eine turbulente Geschichte mit überraschenden Wendungen freuen“, schildert Nentwich.

Vera Nentwich schreibt seit Jahren erfolgreich humorvolle Krimis und Romane. Ihre Lesungen und Auftritte begeistern das Publikum. Mit ihrem Programm „Frau sein ist auch keine Lösung“ erobert sie zudem die Kabarettbühnen. Im wöchentlichen Podcast „Die zwei von der Talkstelle“ erzählt sie mit ihrer Kollegin Tamara Leonhard aus dem Autorinnenleben, und auf ihrem Blog „Veras Welt“ berichtet sie regelmäßig über ihre Aktivitäten. Die gebürtige Grefratherin lebt in Willich und ist im Hauptberuf IT-Beraterin.