Vera Nentwich liest in Neersen

Vera Nentwich liest in Neersen

Am Donnerstag, 16. März, wird es im Neersener Café Steffi richtig spannend zugehen – und humorvoll!

Das Café Steffi kennen die Neersener als gute Anlaufstelle für Frühstück und Kuchen. Aber Inhaberin Stephanie Gagliardi hat sich vorgenommen, den Gästen mehr zu bieten. Lesungen und andere Veranstaltungen sollen das Angebot erweitern. Zum Start konnte sie die Willicher Autorin Vera Nentwich gewinnen. „Ich habe mich sehr gefreut, dass Vera Nentwich direkt zugesagt hat. Ihre komödiantische Lesung ist der ideale Start für mein Projekt“, schwärmt Stephanie Gagliardi. Termin für die Lesung ist der Donnerstag, 16. März, um 19.30 Uhr. Der Eintritt beträgt sechs Euro und es wird um Reservierung unter Telefon 02156 4943087 gebeten.

Seit mehr als fünf Jahren ist das Café Steffi eine feste Adresse in Neersen. Stephanie Gagliardi ist froh, dass sie sich mit ihrem Angebot etablieren konnte. „Als wir das Lokal vor Jahren erweitert haben, hatte ich gleich den Plan, ein Veranstaltungsprogramm aufzulegen“, erläutert sie. Sie nahm Kontakt zu Vera Nentwich auf und die beiden Frauen waren sich schnell einig, dass sie dieses Projekt gemeinsam angehen wollten. „Frau Gagliardi hat mich mit ihrer Begeisterung einfach mitgerissen. Ich freue mich sehr darauf, die Neersener zu unterhalten“, berichtet die Autorin.

  • Ein starkes Team: Gastmutter Katharina Brosowski-Müller
    Gastfamilien für Menschen mit Handicap gesucht : Betreuungspauschale erhöht
  • Die FDP Willich ehrt Ulrich Mischke
    Ehrung : Mischke, der Vater des Vorhabens
  • Allein aus Mönchengladbach und dem Rhein-Kreis
    Einkaufsführer mit Hofläden : Mehlige Lilly und feste Antonia

Vera Nentwich schreibt heitere Krimis, die in der Region spielen. Ihr aktuelles Buch heißt „Liebe vertagen, Mörder jagen“ und erzählt die Geschichte von Sabine „Biene“ Hagen, ehemaliger Steuerfachangestellte aus Grefrath, die in den Strudel eines Mordfalles gerät.

(Report Anzeigenblatt)