Wies’n-Atmosphäre im gesamten Festbereich Markt, Peter-, Bahn- und Kreuzstraße: Willich trägt beim City-Fest „weiß-blau“

Wies’n-Atmosphäre im gesamten Festbereich Markt, Peter-, Bahn- und Kreuzstraße : Willich trägt beim City-Fest „weiß-blau“

„Weiß-blau“ lautet das Motto am zweiten September-Wochenende in Alt-Willich. Der Werbering Willich hat das diesjährige City-Fest bayrisch angehaucht: „Wir möchten im Ort eine kleine Wies’n-Atmosphäre aufbauen, in der sich unsere Besucher wohlfühlen“, erklärt Christoph Smits, der Vorsitzende des Werberings.

Gefeiert wird am Samstag, 13., und Sonntag, 14. September, auf der „Y-Achse“. Der Festbereich beginnt an der Kreuzung Fischelner Straße/Peterstraße (Einrichtungshaus XXS), führt weiter über den Kaiserplatz sowie die Peterstraße bis hin zum Markt und erstreckt sich bis in die Kreuzstraße (und Hülsdonkstraße) sowie entlang der Bahnstraße bis zum früheren Katharinen-Hospital.

Auf dem Kaiserplatz steht in diesem Jahr das bei Kindern so beliebte Bungee-Trampolin. Außerdem gibt’s hier eine kleine Autoschau. Alle Straßen und Stände werden passend zum Motto weiß-blau geschmückt und der Markt wird zur Wies’n: „Unsere Besucher werden mit kulinarischen Köstlichkeiten wie Bier, Spießbraten, Bratwurst, Wein und Brezeln verwöhnt“, so Christoph Smits. Dabei hat der Werbering einen neuen Partner: Die Brauerei Königshof unterstützt mit ihren Bieren und sorgt mit einem Partner auch für die alkoholfreien Getränke. Geschäftsführer Frank Tichelkamp ist Willicher und hat bereits das Blütenfest im Mai versorgt.

Das Bühnenprogramm greift das Thema „weiß-blau“ auf: Am Samstagabend spielen die Kleinenbroicher und tagsüber die Original Flöthbachtaler Musikanten. Am Sonntag kommt Stimmungsmusiker Aleks Schmidt mit einem DJ. Die Werbering-Mitglieder, die das Bühnenprogramm mitgestalten, passen sich dem Motto an und erscheinen entsprechend gekleidet. Jeweils am Samstag und Sonntag zeigt das Werbering-Mitgliedsunternehmen „Atelier Dahm-Moden“ eine Trachtenmodenschau.

Außerdem können die Besucher in aller Ruhe shoppen: Die Einzelhändler in Willich öffnen ihre Geschäfte zu den regulären Zeiten am Samstag sowie von 12 bis 17 Uhr am verkaufsoffenen Sonntag. Daneben verteilen sich Verkaufs- sowie Infostände der Werbering-Mitglieder und auswärtige Kunsthandwerker / Händler auf den Straßen. Auch die Altenhilfe Willich stellt sich mit einem Info-Stand vor.

Der Sonntag beginnt bei gutem Wetter mit einem ökumenischen Gottesdienst, den die beiden Willicher Gemeinden gemeinsam gestalten. Er findet zentral auf dem Markt statt.

  • Neujahrsgespräch des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Mönchengladbach mit
    Neujahrsgespräch 2024 des Paritätischen Mönchengladbach : „Sachlicher Streit um die beste Geldpolitik“
  • Platz 1 Biologie: Julius Clauss (17)
    Jugend forscht: Regionalsieger der Bischöflichen Marienschule : Mit Rinderklauen auf Platz eins
  • Trotz Einschränkungen ist Florian im Kreis
    Aktion Sonnenherz sammelt Spenden für Florian : Ein Junge, der alle Grenzen überwindet

Der REWE-Parkplatz verwandelt sich am Sonntag in einen großen Trödelmarkt (Anmelden bei „Beenen Trödelmärkte“ in Kempen, Telefon 02152 / 15 91, unter www.beenen-troedelmaerkte.de oder am Sonntagmorgen ab 6 Uhr auf dem Platz).

Hintergrund: Es gab mehrere Anfragen von Bürgern, ob es nicht auch zum CityFest einen Trödelmarkt geben könne. Diesem Wunsch kam der Werbering nach.

Wer sich noch für einen Stand beim CityFest interessiert, kann sich beim Orga-Team unter Telefon 02154 / 48 67 15 oder per E-Mail info@werbe

ring-willich.de“ anmelden.

(Report Anzeigenblatt)